Frequently Asked Questions

Wählen Sie eines der unten angeführten FAQ-Themen. Sollten Sie eine Frage haben, die an dieser Stelle noch nicht beantwortet ist, wenden Sie sich bitte an den Programmbeauftragten.

FAQ zum Thema: Finanzierung

  

Was ist das Baden-Württemberg Stipendium?

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende wird ausschließlich im Rahmen von Partnerschaften zwischen baden-württembergischen Hochschulen und ihren ausländischen Partnerhochschulen vergeben. Bewerben können sich Studierende baden-württembergischer Hochschulen, die an einer ausländischen Partnerhochschule wertvolle Erfahrungen sammeln wollen, und Studierende ausländischer Partnerhochschulen, die an einer baden-württembergischen Hochschule studieren möchten. Die Dauer des Stipendiums beträgt mindestens drei und maximal elf Monate.

Bewerbungsfrist für das SS 2014: 31.10.2013
   

Ich bin Bafög-berechtigt. Kann ich das nutzen?

Wenn man berechtigt ist Auslands-BAföG zu erhalten oder bereits Bafög in Deutschland erhalten hat, gilt es folgendes zu beachten:
Das zuständige Auslands-BAföG-Amt für den Frankreichaufenthalt ist die

Kreisverwaltung Mainz-Bingen,
Postfach 1355,
55206 Ingelheim am Rhein
oder im Netz unter www.mainz-bingen.de

Auslands-BAföG wird wie in Deutschland nur ab dem Tag der formlosen Beantragung bewilligt. Rechtzeitiges Beantragen von Auslands-BAföG (ca. 5-6 Monate vor dem Auslandsaufenthalt) erspart lange Bearbeitungszeiten, in denen man kein Bafög erhält, identisch zum Bafög für Deutschland. Für das Auslands-BAföG sind zu den Anträgen in Deutschland noch folgende zusätzliche Anträge erforderlich, welche einem aber nach Beantragung von Auslands-BAföG in einer kompletten Auflistung zugesendet werden:

  • Krankenversicherungsnachweis
  • Auslandsantrag
  • Sprachzeugnis
  • Immatrikulationsbescheinigung der ausländischen Universität
  • Mietbescheinigung (steht als Vordruck zur Verfügung)

Werden diese Regeln beachtet, sollte es keine Probleme mit dem Erhalt des Bafög geben.
  

Was ist die APL?

Die Aide Personaliée au Logement (APL) ist ein Wohngeld bzw. Mietzuschuss, dass von jedem in Frankreich wohnenden bei der CAF (Caisse d’Allocations Familiales) beantragt werden kann. Bei Abschließen des Mietvertrages kann man über seinen Vermieter direkt den Mietzuschuss beantragen. Dieses Geld wird man aber nie in die Hand nehmen können. Es wird vom Vermieter verrechnet und man erhält die Mietrechnung mit bereits abgezogenem Betrag. Statt der üblichen 310€ für das Zimmer bei der SODERE zahlten wir ca. 180€. Wer in Deutschland noch Kindergeld ausbezahlt bekommt, hat kein Recht auf Beanspruchung der APL.
Bitte also vorher genau erkundigen, bevor man in Frankreich die Formulare ausfüllt.
Bei Abschluss eines Mietvertrages einfach den Vermieter/die Wohnheimverwaltung auf APL ansprechen und man erhält die auszufüllenden Formulare.

FAQ zum Thema: Studium in Frankreich

Muss ich mich bei der HS Karlsruhe zurückmelden, während ich an der UTBM bin?

Ja! Sie bleiben auch bei einem Wechsel an die Partnerhochschule Student der Hochschule Karlsruhe und müssen sich zum neuen Semester ganz normal zurückmelden.

Brauche ich ein Konto in Frankreich?

Das Einrichten eines französischen Bankkontos ist nicht zwingend erforderlich (sinnvolle Alternative = Kreditkarte). Da jedoch - besonders bzgl. Miet- und Wohnangelegenheiten - immer wieder nach einem franz. Konto gefragt wird, empfiehlt sich die Einrichtung.

Hinweise: Bevor man ein französisches Konto eröffnet, sollte man bereits bei seiner Heimatbank Online Banking eingerichtet haben. Dadurch lässt sich dann relativ umstandslos das Geld transferieren. Das Bankkonto in Frankreich anzulegen ist an sich sehr einfach und auch mit geringen Französischkenntnissen, dafür jedoch gutem Englisch, möglich. Bei den jeweiligen Banken gibt es eigentlich immer qualifizierte Mitarbeiter, die sich auch interkulturell klar verständlich machen.
Beim Eröffnen des Kontos darauf achten, dass der Studentenstatus berücksichtigt wird, dadurch kann man die Kontoführungsgebühren umgehen. Positive Erfahrungen konnten Studierende mit der BNP Paribas machen.

FAQ zum Thema: Studium in Deutschland

Wie werden meine Leistungen in Frankreich in Deutschland anerkannt?

Das Austauschprogramm hat den Vorteil, dass (sofern Vorlesungen aus der Anrechnungsliste besucht werden) keine Leistungen oder Fächer vorab abzuklären sind. Werden Vorlesungen besucht die nicht in der Anrechnungsliste erwähnt sind, ist deren Anerkennung im Voraus mit dem zuständigen Modulverantwortlichen abzuklären.

Nach der Rückkehr ist ein ausgefülltes Anrechnungs-Formblatt (erhältlich im Sekretariat) beim verantwortlichen Studiendekan abzugeben.

Kontakt

MMT-HsKA-Logo

Prof. Dr.-Ing. Reiner Kriesten

Gebäude F, Zimmer 107
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-1747
E-Mail reiner.kriestenspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan