Nachwuchsförderung des VDI – Verein Deutscher Ingenieure

   

VDI Bezirksverein Karlsruhe stellt 9.000€ für studentische Projekte zur Verfügung

    

Die Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist bestrebt, die in den Vorlesungen erlernten theoretischen Inhalte mit praktischen Laborversuchen und studentischen Projektarbeiten zu begleiten. Dabei sind eine dauerhafte Unterstützung der studentischen Aktivitäten sowie eine stetige Aktualisierung der Laboreinrichtungen erforderlich.

Am 20. Juni 2016 hat Prof. Dr.-Ing. Robert Weiß, Vorsitzender des VDI Bezirksvereins Karlsruhe und Studiendekan des Bachelorstudiengangs Fahrzeugtechnologie an der Hochschule Karlsruhe im Namen des VDI Bezirksvereins Karlsruhe insgesamt 9.000 € an studentische Projekte übergeben.

„Es freut mich, dass der VDI zur Motivation der Studierenden beitragen kann und die tollen Projekte an der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik unterstützt. Die Entscheidung für diese Nachwuchsförderung hat der Vorstand des Bezirksvereins Karlsruhe einstimmig beschlossen und die Förderung der Projekte entsprechend der Größe der Projekte gestaffelt.“ so Prof. Dr.-Ing. Robert Weiß. „Der VDI Bezirksverein Karlsruhe drückt die Daumen für die Teams und wünscht natürlich viel Erfolg bei den anstehenden Wettbewerben!“

Das Formula Student Team „High Speed Karlsruhe“, welches das größte hochschulweite Projekt der Hochschule Karlsruhe ist, erhält 4.000 €, das Team „High Efficiency Karlsruhe“, das kommende Woche am Shell Eco-marathon in London teilnimmt, wird mit 3.000 € unterstützt und für die Roboterteams der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik werden 2.000€ bereitgestellt.

Der 1856 gegründete Verein Deutscher Ingenieure ist die größte Vereinigung von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern in Deutschland mit mehr als 150 000 Mitgliedern. Er vertritt deren Interessen und ist zentraler Ansprechpartner für technische, berufliche und politische Fragen. Ebenso unterstützt er den Austausch zwischen Industrie, Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Ingenieuren.

Der Karlsruher Bezirksverein wurde 1882 gegründet und zählt heute über 3 500 Mitglieder. Die Aufgabe des Bezirksvereins ist es, in der TechnologieRegion Karlsruhe sowie den Regionen Pforzheim, Baden-Baden, Gaggenau, Rastatt und Karlsruhe die VDI-Mitglieder zu betreuen, Fachveranstaltungen zu technisch-wissenschaftlichen und berufspolitischen Themen anzubieten sowie den Erfahrungsaustausch der VDI-Mitglieder auf regionaler Ebene zu fördern.