Überblick für interessierte Unternehmen

Die Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft bietet Unternehmen eine neue Plattform an, um qualifizierte Jungingenieure für Ihr Unternehmen frühzeitig zu gewinnen: Das Verbundstudium.

Es ist ein Kooperationsmodell der Hochschule Karlsruhe mit der Wirtschaft. Darin verpflichten sich die Studierenden, alle praktischen Anteile des Studiums bei Ihrem Unternehmen abzuleisten:

  • Vorpraktikum,
  • Praxissemester,
  • Projekt- und Abschlussarbeit
  • sowie Praktika in der vorlesungsfreien Zeit

Das Unternehmen bezahlt dafür den Studierenden ein monatliches Stipendium zur Unterstützung seines Studiums (ca. 500 bis 700 €, entspricht etwa der BAFÖG-Förderung).

Das Studium beginnt mit einem einsemestrigen Vorpraktikum im Unternehmen. Während dieser Zeit können sich Unternehmen und Bewerber gegenseitig kennen lernen.

Bedingungen für die Teilnahme am Verbundstudium:

  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife des Bewerbers* und
  • ein Ausbildungsvertrag mit Ihrem Industrieunternehmen
  • Vertragsbeginn: Wintersemester (1. September)

Vertragliche Abwicklung

Studieninteressierte bewerben sich direkt bei Ihrem Unternehmen und Sie wählen den Bewerber aus. Sie regeln ihre Zusammenarbeit mit dem Studierenden durch einen Vertrag.

Die Hochschule ist daran nicht beteiligt, sie ist nur vermittelnd tätig und arbeitet kostenfrei. Ihr Unternehmen kann sich auch selbständig um Bewerber bemühen.

Die Vorteile

  • alle ingenieurpraktischen Studienzeiten und die Bachelorthesis werden in Ihrem Unternehmen abgewickelt
  • Sie erhalten Hilfe bei der Lösung von betriebsinternen Aufgaben im Rahmen von Projekt-, Studien und Abschlussarbeiten
  • Sie haben nach Ausbildung und Studium eingearbeitete Mitarbeiter
  • Ihre Einstellungsentscheidung ist gut abgesichert
  • Sie sichern sich frühzeitig Ingenieurnachwuchs