News

Hier findet ihr neben Neuigkeiten rund um den Studiengang VSM auch aktuelle TV-Auftritte und kurze Videos über unsere Exkursionen. Aktuelles aus dem Bereich der Forschung findet ihr hier.

Wir starten digital!

Wichtige Info!

Aufgrund der aktuellen Situation wurde der Beginn der Präsenz-Lehrveranstaltungen auf den 20.04.2020 verschoben.

Wir als Studiengang VSM werden alles daran setzen, dass dieses Semester erfolgreich absolviert werden kann. Aus diesem Grund erarbeiten wir gerade Möglichkeiten, wie das Semester digital starten kann.

Wir werden zum Beginn der kommenden Woche (23.03.2020) mit e-learning starten, einer Mischung aus Eigenstudium, Foren-Diskussion, Übungen und weiteren elektronischen Inhalten. Darüber hinaus werden wir digitale Konferenzräume einrichten, um inhaltliche und organisatorische Unklarheiten auf kurzem Wege zu klären.

Ilias  wird dabei unsere zentrale Lern- und Informationsplattform. Auch die Kommunikation untereinander wird dann über die dort eingerichteten Foren stattfinden.

Neuer Studiengang zum Thema Radverkehr!

Die Hochschule Karlsruhe erhält eine durch das BMVI geförderte W3 Stiftungsprofessur für Radverkehr. Das ist die höchstdotierte Professur in Deutschland!

Wir freuen uns daher auf die Einrichtung eines neuen Masterstudiengangs "Radverkehr" mit dem Schwerpunkt der Radverkehrsplanung an unserer Fakultät. Die Studierenden werden zu Experten ausgebildet, die den Radverkehr im Gesamtsystem verstehen. Zu den weiteren Inhalten des neuen Studiengangs zählen unter anderem Radverkehrssicherheit, Partizipation und Mobilitätsentscheidungen im Radverkehr. Zusätzlich wird ein Institut für Radverker gegründet und ein Fahrradlabor aufgebaut. In unserem Bachelorstudiengang wird es darüber hinaus auch eine neue Vertiefungsrichtung zu diesem Thema geben.

Eine Bewerbung lohnt sich also!

Studienfeld Nachhaltige Mobilität

Studienfeld Nachhaltige Mobilität

Der hochschulübergreifende Zusammenschluss von Studiengängen zu nachhaltiger Mobilität

Unser Studiengang ist Teil des Studienfeldes "Nachhaltige Mobilität". Durch die Kooperation mit anderen Hochschulen können die Angebote für Studierende gebündelt und erweitert werden. Darüber hinaus werden die Masterprogramme für Absolventinnen und Absolventen der Partnerhochschule geöffnet.

Unsere Partnerhochschulen im Studienfeld sind:

  • Fachhochschule Erfurt
  • Hochschule RheinMain in Wiesbaden
  • Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Salzgitter

 

Radverkehr als Baustein nachhaltiger Mobilität

Radverkehr Als Baustein nachhaltiger Mobilität - Experten im Dialog

Vortragsreihe vom 15. April bis 1. Juli 2019

Für eine nachhaltige Entwicklung von Städten kommt den Radfahrerinnen und Radfahrern eine hohe Bedeutung zu. Die aktuellen Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten für eine Förderung des Radverkehrs wurden in der Vortragsreihe zusammen mit externen Experten aus der Wissenschaft, Fachverwaltungen und Ingenieurbüros debattiert. Die Vortragsreihe richtete sich neben den Studierenden an die in der städtischen Verkehrsplanung und Mobilitätsmanagement eingebundenen Stadtplaner, Verkehrsplaner und Ingenieure aus Kommunen, Planungsbüros und Fachverwaltungen. 

Hands-on Sustainable Mobility International Workshop 2019

Hands-on Sustainable Mobility International Workshop 2019

Vom 19.05. - 24.05.2019 waren Studierende der University of Waterloo, der McGill University, der University Centre of Brusque, der University of the Philippines und der Polytechnic University of Madrid zu Gast an der Hochschule Karlsruhe. Hauptbestandteil des Workshops war neben der gemeinsamen Entwicklung eines Konzepts zum Thema nachhaltige Mobilität vor allem der internationale Austausch von Erfahrungen und Lösungsansätzen.

Nachhaltige städtische Mobilität - Experten im Dialog

Nachhaltige städtische Mobilität - Experten im Dialog

Semesterbegleitende Vortragsreihe - Sommersemester 2018 (23.April - 25.Juni)

Montags, 15:30 Uhr

Außenstelle Hoffstr. 3, Hörsaal HO 002

Die Teilnahme ist kostenlos.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Weitere Infos zur Vortragsreihe: Nachhaltige städtische Mobilität - Experten im Dialog (Flyer)

Mehr Infos zu bisherigen Fachseminaren gibt's hier!

Vortragsreihe "Nachhaltige städtische Mobilität - Experten im Dialog"

  
Montag, 23.April 15:30 Uhr

Volker Diegmann (IVU Umwelt GmbH, Freiburg)

"Luftqualität in Deutschland - Maßnahmen der Luftreinhalteplanung"

Montag, 30.April 15:30 Uhr

Dr. Anja Baum (Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach)

"Maßnahmen zur Minderung von Luftschadstoffen an hoch belasteten Verkehrswegen - von den Erfahrungen in situ zur Recherche-Datenbank MARLIS"

Montag, 07.Mai 15:30 Uhr

Jochen Richard (Planungsbüro Richter-Richard, Aachen)

"Lärmminderung, Luftreinhaltung, Klimaanpassung"

Montag, 14.Mai 14:00 Uhr
 

Prof. Dr. Udo Becker (Technische Universität Dresden)

"Externe Kosten des Autoverkehrs"

Freitag, 18.Mai 11:30 Uhr

Norbert Hacker (Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz Stadt Karlsruhe)

"Lärmaktionsplan der Stadt Karlsruhe"

Montag, 04.Juni, 15:30 Uhr

Frank Dünnebeil (ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH)

"Kommunale Klimaschutzkonzeptionen im Verkehr"

Donnerstag, 07.Juni, 14:00 Uhr

Juliane Krause (plan & rat Büro für Kommunale Planung und Beratung, Braunschweig)

"Gender Aspekte als Teil nachhaltiger Mobilität"

Montag, 11.Juni, 15:30 Uhr

Dorothee Isak (Regierungspräsidium Karlsruhe)

"Recht und Luftreinhaltung"

Montag, 18.Juni, 15:30 Uhr

Matthias Hintzsche (Umweltbundesamt, Dessau)

"Lärmminderungsplanung - bundesweite Perspektive"

Montag, 25.Juni, 15:30 Uhr

Dr. Sebastian Scheinhardt (LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg)

"Luftreinhaltung in Baden-Württemberg"

Fachseminar "Choice-Based Optimization" 18. Oktober 2017

18. Oktober 2017

Fachseminar VSM "Choice-Based Optimization" - Merging Customers' Choises and Organizations' Decisions

Antrittsveranstaltung von Prof. Dr. Sven Müller 

Demand is an important quantity in many optimization problems, such as revenue management and supply chain management. Demand usually depends on “supply” (price and availability of products, f.e.) which in turn is decided on in the optimization model. Hence, demand is endogenous to the optimization problem. Choice-based optimization (CBO) merges discrete choice models with math programs. Discrete choice models (DCM) are applied by both - practitioners and researchers - for more than four decades in various fields. DCM describe the choice probabilities of individuals selecting an alternative from a set of available alternatives. CBO determines (i) the availability of the alternatives and/or (ii) the attributes of the alternatives, i.e., the decision variables determine the availability of alternatives and/or the shape of the attributes. We present CBO applications to location planning, supply chain management, product portfolio planning, and revenue management.

 

Schedule:

11:30 - 12:30

Sven Müller, Karlsruhe University of applied Sciences:

Choice-Based Optimization - How to merge customers' choices and organizational decisions?

12:30 - 13:15 Lunch Break
13:30 - 14:00

Sylvia He, Chinese University of Hong Kong:

Spatial Planning of Public EV Charging Stations

14:00 - 14:30

Shadi Sharif Azadeh, Erasmus University Rotterdam:

A new MILP formulation for choice-based optimization models

14:30 - 15:00Coffee Break
15:00 - 15:30

Knut Haase, Hamburg University:

A Pilgrim Scheduling Approach to Increase Public Safety During Hajj

15:30 - 16:00

Robert Dochow, Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG:

Online Optimization and Revenue Management

ab 16:00Barbecue (optional)

 

Mittwoch, 18.10.2017

11:30 - 16:00 Uhr, Vortragssaal Steinbeis-Haus

Anmeldung unter: goo.gl/forms/x9Fj15g8zyLdGHlj2

 

Informationen zu den Referenten:

Prof. Dr. Sven Müller

 

Sven Müller holds the position as associate professor for transport business economics at Karlsruhe University of Applied Sciences. He received his PhD in Transport Economics and Logistics from Dresden University of Technology. His research interests are about applied econometrics and applied operations research with applications to transportation, logistics, and service operations.

 

Prof. Dr. Sylvia He

 

Sylvia He is assistant professor in the Department of Geography and Resource Management at the Chinese University of Hong Kong. She is a Board Member of the Hong Kong Society for Transportation Studies. She serves on the Editorial Board of the Journal Travel Behaviour and Society. Her research examines the role of planning and policy in shaping the spatial structure of cities and the behaviors of households and individuals.

 

Prof. Dr. Shadi Sharif Azadeh

 

Shadi Sharif Azadeh is an assistant professor at Econometrics department at Erasmus University Rotterdam. She also holds research affiliate positions at EPFL (TRANSP-OR lab) and at MIT (ITS Lab). She received her PhD in Mathematics (OR) in Montreal. Her research interests are mostly focused on mathematical modeling in mobility, transportation and logistics.

 

Prof. Dr. Knut Haase

 

Knut Haase is the Director of the Institute for Transportation at the University of Hamburg since October 2010. At the University of Kiel he received his diploma and doctoral degree and his lecture qualification (habilitation) in Business Administration. After two years as a professor at the University of Hohenheim (Stuttgart) he was Full Professor for Transportation and Logistics at the Technical University of Dresden for seven years. His research topics are focused on optimization approaches for solving large scale problems with applications in logistics and public transport.

 

Dr. Robert Dochow

 

Robert Dochow leads the team Operations Research & Systems of the AirBerlin Revenue Management & Pricing Department. He received his PhD in Operations Research and Business Informatics at the Saarland University. His research interests are about real-time decision problems with application to revenue management, financial planning and risk management.

 

Fachseminar "Ubiquitäre Mobilitätssysteme" 29. Juni 2016

29. Juni 2016

Fachseminar VSM "Ubiquitäre Mobilitätssysteme"

Antrittsveranstaltung von Prof. Dr.-Ing. Schlegel 

Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegel

In seiner Antrittsvorlesung zum Thema ubiquitäre Mobilitätssysteme zeigt Prof. Schlegel die Entwicklungen und Herausforderungen für die Forschung im Bereich der interaktiven ubiquitären Mobilitätssysteme auf und stellt so auch die Forschungsagenda des im Aufbau befindlichen Instituts für ubiquitäre Mobilitätssysteme (IUMS) vor. Mobilität wird zunehmend von allgegenwärtigen, dynamischen Systemen geprägt, vom Fahrzeug bis zur Auskunfts-App. Den Menschen in solche Mobilitätssysteme einzubinden, zu informieren und zu begleiten stellt neue Herausforderungen an die Intelligenz der Systeme und deren Benutzungsschnittstellen. Semantische Modelle ermöglichen dabei eine systemübergreifende Nutzung von Informationen. Sie dienen uns aber auch zur Beschreibung der Situation des Reisenden und helfen, Informationen und Systeme an Nutzer im Sinne einer „Mobility Experience“ dynamisch anzupassen.

 

Einladungsflyer

 

Die Referenten und ihre Vorträge:

Prof. Dr. Heidi Krömker

 

"Mobility Experience. Multimodale Mobilität nutzerzentriert gestalten"

Der Wandel des Mobilitätsverhaltens zeigt sich in der Nutzung einer Vielfalt von Mobilitätsangeboten. Car- und Bikesharing-Angebote ergänzen den öffentlichen Nahverkehr und im Individualverkehr wird zunehmend dem Fahrrad der Vorzug gegeben. Für eine gute Mobility Experience muss jedoch nicht nur das Mobilitätsangebot, sondern auch die Mobilitätsinformation passgenau auf die individuelle Reisekette der Mobilitätsnutzer und –nutzerinnen zugeschnitten werden. Fallbeispiele zeigen, wie Mobility Experience systematisch mit innovativen Technologien entwickelt werden kann.

 

Prof. Dr. Uwe Aßmann

 

"Life with Cyber-Physical Systems"

Cyber-Physical Systems (CPS) are the first step towards the so-called Internet of Things. CPS connect the hardware of our material environment – cars, buildings, office spaces – with intelligent networks of sensors, actuators, and micro-controllers. This new condition of „Every-ware Computing“ has many fields of applications: drive-by-wire solutions for autonomous cars, smart workplaces with human-CPS interfaces, or intelligent robots helping elderly people at home. The ultimate goal of CPS is to enable control of space and time of all things constituting our environment. According to this trend, all engineering disciplines will thoroughly change until 2020 – including architecture, transportation, and urban design.

 

Prof. Dr.-Ing. Christoph Hupfer

 

"Mobilität in der Zukunft: Von Wegen und Visionen!"

Mobilität hat sich zu einem Querschnittsthema entwickelt, vom Synonym für eine Gehhilfe für Menschen im fortgeschrittenen Alter hinzu ganzheitlichem, innovativem Denken und Handeln für die berühmte Beziehung zwischen „A“ und „B“. In einer technisch geprägten Mobilitätsgesellschaft, die einen bedeutsamen Teil ihres Bruttosozialproduktes aus der Entwicklung und Produktion von motorisierten Mobilitätshilfen bezieht, gilt es die zukünftige Mobilität auch jenseits von Lösungskäufen zu betrachten. Das Mobilitätsverhalten bietet dabei ein großes Potenzial: effizient, kostengünstig aber schwer umsetzbar. Wirklich?

 

Fachseminar "Empfehlungen und Visionen für die nächste Runde der Lärmaktionspläne" 20. April 2016

Die mit dem Stadtverkehr verbundenen Lärmbelastungen stellen viele Kommunen in Deutschland vor große Herausforderungen. Nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie und ihrer Umsetzung in nationales Recht sind die Kommunen in Ballungsräumen sowie entlang großer Verkehrsachsen verpflichtet, Lärmaktionspläne zur Reduzierung dieser Belastung aufzustellen. Im Seminar diskutieren Vertreter von Bund, Ländern, Kommunen, Planungsbüros und Wissenschaft, wie sich die Planungspraxis der Lärmminderungsplanung entwickelt hat und welche Erfolge und Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert werden können. Das Fachseminar richtet sich an die in die Lärmminderungsplanung eingebundenen Schallschützer, Stadtplaner, Verkehrsplaner und Ingenieure aus Kommunen, Planungsbüros und Fachverwaltungen. Im Ergebnis werden Empfehlungen für die nächste Runde der Lärmaktionspläne in den Jahren 2017/18 abgeleitet.

Seminar-Programm

Präsentationen der Referenten:

Antrittsvorlesung - Integration oder Kooperation von Lärmminderungsplanung und Verkehrsentwicklungsplanung (Dr. Jochen Eckart, Hochschule Karlsruhe)

Begrüßung (Dr. Christoph Hupfer, Hochschule Karlsruhe)

Stand und Ausblick zur EU-Umgebungslärmrichtlinie (Matthias Hintzsche, Umweltbundesamt)

Umgebungslärm und dessen Minderung - Perspektiven des Landes Baden-Württemberg (Tim Kemnitzer, Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg)

Verkehrsmengen aus Verkehrsmodellen für die Lärmaktionsplanung - Mehr Datenverfügbarkeit und Maßnahmensensitivität (Dr. Frank Gericke, Modus Consult)

Ohne Lärmschutz keine Stadtentwicklung der kurzen Wege (Jochen Richard, Planungsbüro Richter-Richard)

Lärmaktionsplanungen der Stadt Karlsruhe (Norbert Hacker, Stadt Karlsruhe)

Der Film zum Studiengang Verkehrssystemmanagement

TV Auftritte

TV Auftritte

 

Prof. Dr. Christoph Hupfer und Prof. Dr. Jochen Eckart waren darüber hinaus auch bei Planet Wissen zu Gast. Diese Auftritte findet ihr hier:

Pendler - Was tun gegen Staus, Stress und verpasste Anschlüsse?

Hier ist es zu laut - Kampf gegen den Verkehrslärm

Exkursionen des Studiengangs

Exkursionen des Studiengangs

Workshops und Projekte

Workshops und Projekte

Hochschule Karlsruhe und Fakultät IMM

Hochschule Karlsruhe und Fakultät IMM

Weitere Fotos und Videos des Studiengangs findet ihr auf unserer Facebookseite und auf der  YouTube-Seite der Fakultät IMM.

Kontakt

Fakultät für Informationsmanagement und Medien
Prof. Dr. Christoph Hupfer
Studiengang Verkehrssystemmanagement

Besucheradresse: Außenstelle HO, Raum 210
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Tel. 0721 925-2666
E-Mail christoph.hupferspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan