Ergebnispräsentation der Fallstudie im Studiengang Technologie-Entrepreneurship Master

Kooperation mit dem Karlsruher Start-up R3DT (Rüdenauer 3D Technology GmbH)

Prof. Dr. Christian Braun begrüßte am 24. April 2019 in seiner Vorlesung „Entrepreneurial Sales“, zusammen mit den TEEM Studierenden des zweiten Semesters, Achim Schneider, Managing Partner und Investor des Karlsruher Startups R3DT (Rüdenauer 3D Technology GmbH) zur Ergebnispräsentation der Fallstudie.

Das Team der R3DT GmbH bietet für Industrial Engineers ein benutzerfreundliches Virtual Reality-Tool, um in frühen Planungsphasen, beispielsweise der Arbeits- und Montageplanung, Produktentwicklung, aber auch im Sondermaschinen- und Anlagebau Fehler effektiv vermeiden und auf echte Prototypen verzichten zu können.

Über einen Zeitraum von vier Wochen arbeiteten sich die Studierenden in unterschiedliche Themengebiete ein und überlegten sich unter anderem, wie der Bekanntheitsgrad des R3DT Produkts an Universitäten und Hochschulen gesteigert werden könnte. Neben einer ausführlichen Analyse des Zielmarktes, beleuchteten die Studierenden im nächsten Schritt potenzielle Erlösmodelle und Finanzierungmöglichkeiten der Hochschulen. Im weiteren Verlauf der Ergebnispräsentation wurden zudem mögliche Kommunikationskanäle vorgestellt, mit deren Hilfe eine Steigerung des Bekanntheitsgrads der Virtual Reality-Software erzielt werden könnte. Auch Themen wie Vertrieb und Pflege der Software sowie denkbare Kooperationsmodelle mit der Lehre wurden vorgestellt.

Wir bedanken uns herzlich für die Kooperation mit R3DT und freuen uns sehr, wenn einige der vorgestellten Ideen weiterverfolgt werden.