(Foto: iXimus/Pixabay)

Informationen zum Coronavirus

Für Angehörige der Hochschule Karlsruhe sind zusätzliche Informationen verfügbar. Wir möchten daher alle Studierenden, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bitten, sich oben rechts anzumelden, damit der vollständige Inhalt sichtbar wird.

Hochschule Karlsruhe wechselt ab 26. Oktober 2020 vom hybriden ins Online-Semester

Die dynamische Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehen in Stadt und Landkreis Karlsruhe gibt aktuell Anlass zur Besorgnis. Da die 7-Tage-Inzidenz in Karlsruhe und im Landkreis auf den kritischen Wert gestiegen ist, wird die Hochschule Karlsruhe ab Montag, 26.10.2020, vom hybriden ins Online-Semester wechseln. Weitere Infos zur Lage in Baden-Württemberg finden Sie in der Pressemitteilung des Staatsministeriums Baden-Württemberg vom 22.10.2020.

Was bedeutet das im Einzelnen?

  • Die Hochschule Karlsruhe bleibt geöffnet (Gebäude geöffnet)
  • Lehr- und Lernräume stehen übergeordnet (Bibliothek) und fakultätsintern (Organisation durch Fakultäten) zur Verfügung
  • Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Übungen) werden online angeboten
  • Labore und Werkstätten bleiben in Betrieb (unter Einhaltung der Hygieneregeln)
  • Der Dienstbetrieb wird aufrechterhalten unter Anpassung der Mitarbeiteranwesenheit vor Ort
  • Die Service-Zeiten der Service-Stellen (Studentische Abteilung, Help-Desk im IZ, Gebäudemanagement etc.) bleiben erhalten

Wie lange gilt diese Festlegung?

  • Der Online-Lehrbetrieb gilt zunächst bis zum 29.11.2020
  • Das weitere Vorgehen ab 30.11.2020 wird frühzeitig kommuniziert

Wie viele Personen müssen vor Ort sein?

  • Die Personen, die zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes nötig sind
  • Mit den Fakultäten und Einrichtungsleitern wird der Bereitschaftsgrad individuell geklärt
  • Weitere Information erfolgt im Kürze in einem Schreiben durch die Kanzlerin an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Aktuelle Situation in Baden-Württemberg

Aufgrund der hochdynamischen Entwicklung der Infektionszahlen und diffusem Ausbruchsgeschehen in einzelnen Landkreisen hat die Landesregierung im Rahmen ihres dreistufigen Pandemiekonzepts die Pandemiestufe 3 ausgerufen und am 18.10.2020 die Corona-Verordnung erneut geändert. Sie ist am Montag, 19.10.2020, in Kraft getreten. An Hochschulen gilt nun die weitreichende Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch in Präsenzveranstaltungen. Außerdem fordert diese höchste Pandemiestufe zusätzliche, weitergehende Maßnahmen, die unabhängig von der Inzidenz vor Ort landesweit für alle gelten. Die Maßnahmen im Überblick:

  • Maskenenpflicht im öffentlichen Raum, wenn der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann
  • max. 10 Personen/2 Hausstände dürfen sich privat oder im öffentlichen Raum treffen
  • bei Veranstaltungen sind maximal 100 Personen erlaubt

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fordert für seinen Geschäftsbereich die Professorenschaft, die Studierenden wie auch die Mitarbeiter nochmals eindringlich auf, folgende Verhaltensregeln einzuhalten:

  • Einhaltung der  AHA+L-Regel in allen Gebäuden und Liegenschaften (Abstand halten, Hygiene-Maßnahmen beachten, Alltagsmaske tragen und regelmäßiges und ausreichendes Lüften der Vorlesungsräume, Labore und Büros).
  • Verstärkte Kontrolle der bisherigen Maßnahmen durch stichprobenartige Kontrollen innerhalb der Studiengänge (hier besonders die Poolräume in AM und HO), gezieltes Ansprechen durch Hochschulbedienstete bei Verstößen gegen die Corona-Regeln.

zu den Hygiene- und Gesundheitsregeln an der Hochschule Karlsruhe

Covid-19-Kennzahlen für Karlsruhe und Baden-Württemberg

Stand: 27.10.2020Land Baden-WürttembergLandkreis KarlsruheStadt Karlsruhe
Covid-19-Fälle70.79221491174
Fälle/100.000 Einwohner637,7482,8376,2
Fälle letzte 7 Tage/100.000 Einwohner 86,981,7
Todesfälle19779814
Einwohnerzahl11.100.394445.101312.060

Quelle: Robert-Koch-Institut

Aktuelle Situation in Karlsruhe und Empfehlungen der Stadt

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe informieren auf ihrer Website täglich über die aktuellen Corona-Fallzahlen und geben wichtige Kontaktstellen an. Das Land Baden-Württemberg informiert auf seiner Website über die aktuell geltende Corona-Verordnung.

Für alle, die aus einem ausländischen Risikogebiet zurückkehren, gilt weiterhin die Regel, dass sie sich in häusliche Quarantäne begeben müssen. Diese Regelung gilt für einen Zeitraum von 14 Tagen ab der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland. Den genauen Wortlaut der Landesverordnung finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums Baden-Württemberg. Die offizielle Liste der Risikogebiete wird auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts geführt. Sind Sie von Quarantäne betroffen oder selbst infiziert, informieren Sie bitte Ihren Studiengang bzw. die Personalabteilung.

Hygiene- und Gesundheitsregeln

Für den Besuch der Hochschule gelten folgende Regeln:

  1. Es besteht Maskenpflicht auf den Verkehrswegen innerhalb der Gebäude und seit dem 19.10.2020 auch auf den Sitzplätzen. Davon ausgenommen sind Dozentinnen und Dozenten.
  2. Die Hochschulgebäude dürfen nicht von Personen betreten werden, die erst kürzlich (14-Tage-Frist) in einem Risikogebiet im Ausland waren oder Kontakt mit einem nachweislich Corona-Infizierten hatten oder akut selbst die typischen Symptome aufweisen. Ausnahme von Quarantänepflicht besteht seit Samstag, 17.10.2020, für Kurzaufenthalte, d. h. weniger als 24 Stunden, von Personen aus Grenzregionen in Baden-Württemberg. Darunter fallen auch beruflich notwendige Einreisen von Berufspendlern und Studierenden aus Frankreich (Grand Est, Elsass). Weitere Infos hierzu auf der Seite des Staatsministeriums.
  3. Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m ein.
  4. Gehen Sie in Türen und auf Gängen immer in Laufrichtung rechts.
  5. Benutzen Sie den Aufzug einzeln.
  6. Desinfizieren Sie sich die Hände am Eingang.
  7. Studierende sind gebeten den QR-Code an Vorlesungsräumen zur Nachverfolgung einzuscannen, Mitarbeiter und Professoren werden gebeten, die Teilnehmer bei Besprechungen in ihren Kalendern zu vermerken.

Unser Aushang zu den Hygienemaßnahmen soll helfen, dass wir uns an die Verhaltensregeln erinnern.

Services und Infrastruktur während des Online-Wintersemesters

Ansprechpartner rund um das Studium

Für Fragen zur Zulassung und Immatrikulation können sich Erstsemester an die Studentische Abteilung wenden. Die Sekretariate in den Studiengängen sind die erste Anlaufstelle für Fragen zum Vorlesungsbetrieb. Das Service-Center Studium und Lehre ist mit seinen zahlreichen Beratungs- und Unterstützungsangeboten bei einem erfolgreichen Studienstart behilflich.

Nutzung der Bibliothek im Gebäude A

Seit Ende Juli sind in der Fachbibliothek der Hochschule Karlsruhe Lernplätze nach vorheriger Anmeldung wieder nutzbar. Die Reservierung von Sitzplätzen erfolgt online auf den Seiten der Bibliothek

Öffnungszeiten der Karlsruher Mensen und Cafeterien

Die Cafeteria Moltkestraße 30 ist von Montag bis Freitag von 9–14 Uhr offen, warmes Mittagessen gibt es in der Zeit von 11:30–13:30 Uhr. Wenn man vor Ort essen will, muss man einen Sitzplatz reservieren. Reservierungen sind über www.sw-ka.de möglich. Die Cafeteria Adenauerring ist auch weiterhin von 8–11 Uhr für die Zwischenverpflegung geöffnet, danach gibt es dort bis 14 Uhr die Ausgabe des Mittagessens zum Mitnehmen. Die Mensen Erzberger Straße und beim Schloss Gottesaue bieten ein To-go-Angebot nach Vorbestellung. Die Cafeteria Adenauerring und das [kœri]werk® am Adenauerring bieten auch weiterhin einen To-go-Service an.

Psychotherapeutische Beratungsstelle des Studierendenwerks Karlsruhe

Auch in Zeiten von Corona steht Ihnen die psychotherapeutische Beratungsstelle des Studierendenwerks Karlsruhe telefonisch und persönlich unterstützend unter der Telefonnummer 0721 933-4060 zur Seite.

Was mache ich wenn ...

Bitte begeben Sie sich in häusliche Quarantäne, wenn einer der folgenden Fälle eingetreten ist:

  • wenn Sie sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, unabhängig davon, wann das Gebiet als Risikogebiet definiert wurde.
  • wenn Sie Kontakt zu einer Person haben oder hatten, bei der der Coronavirus nachgewiesen wurde.

Bitte bleiben Sie der Hochschule fern, wenn bei Ihnen Erkältungssymptome auftreten:

Typische Symptome sind Fieber, trockener Husten sowie Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns. Kontaktieren Sie in diesem Fall bitte Ihren Hausarzt telefonisch und besprechen das weitere Vorgehen.

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie an Covid-19 erkrankt sind:

Sollte bei Ihnen der Virus nachgewiesen werden, bitten wir Sie, sich in Ihrem Studiengangssekretariat bzu melden.

Wenn sich durch Ihr Fehlen an der Hochschule studien- oder prüfungsrelevante Fragen oder Schwierigkeiten ergeben, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Studiengangssekretariat auf. Die Hochschule wird hierfür besondere Regelungen finden.

Regelungen zu Prüfungsleistungen aus dem Sommersemester 2020

Das Land Baden-Württemberg hat folgende Änderungen im Landeshochschulgesetz vorgenommen. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst informierte darüber in einer Presseinformation.

Verlängerung der Regelstudienzeit

Für Studierende, die im Sommersemester 2020 eingeschrieben waren, verlängert sich nach den Änderungen des Landeshochschulgesetzes die Regelstudienzeit um ein Semester und damit auch der Förderzeitraum für BAföG-Empfänger. Bei beurlaubten Studierenden regelt das Rektorat der Hochschule Karlsruhe, abhängig von den Beurlaubungsgründen und der Situation an der Hochschule, ob die Verlängerung gewährt werden kann.

Prüfungsleistungen an der Hochschule Karlsruhe

Die Hochschule hat im Sommersemester 2020 im Hinblick auf die Einschränkungen durch die Corona-Krise eine Vielzahl von (prüfungsrechtlichen) Entscheidungen getroffen, die eine Benachteiligung der Studierenden verhindern: So wurde die bestehende Verpflichtung, eine Wiederholungsprüfung zum nächstmöglichen Termin abzulegen, für das Sommersemester 2020 ausgesetzt. Ebenso wurden Terminfächer ausgesetzt, die nach den Regelungen der Rahmenprüfungsordnung zu dem in den jeweiligen Prüfungsordnungen festgelegten Zeitpunkt abgelegt werden müssen. Generell handhabt die Hochschule Fristverlängerungen im Sommersemester 2020 großzügig.

Kontakt

Zentrale Hochschulverwaltung
Corona-Hotline
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Erdmann M.B.A.
Sicherheitsingenieur
Leiter Stabsstelle Arbeitssicherheit
Leiter Arbeitskreis Gesunde Hochschule

Geb. LI, U 017
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-2233
E-Mail andreas_matthias.erdmannspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan
Interaktive Anfahrtsplanung mit GreenMobility

Videobotschaften des Rektors Prof. Dr. Frank Artinger, des Prorektors Prof. Dr. Franz Quint und der Prorektorin Prof. Dr. Angelika Altmann-Dieses zum hybriden Start des Wintersemesters

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de ), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de ), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de ), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.