Berufsbild Elektrotechnik – Informationstechnik

Da die Elektrotechnik die Grundlage für Entwicklungen in vielen Branchen vor allen in den Zukunftstechnologien ist, stehen Elektroingenieuren viele Karrierewege offen.

Die Informationstechnik ist eine Schlüsseltechnologie für den technischen Fortschritt. Insbesondere durch den Einzug der Mikroprozessoren/ Computertechnik in alle Lebensbereiche („Internet der Dinge“, „Internet der Dienste“) sind Ingenieurinnen und Ingenieure der Informationstechnik in sämtlichen Branchen gefragt. Gerade in den beiden deutschen Spitzenindustrien, im Fahrzeug- und im Anlagen-/Maschinenbau, wird die Bedeutung der digitalen Signal-/Informationsverarbeitung noch weiter zunehmen. Ebenso sind die Medizintechnik oder auch die Unterhaltungsindustrie, schließlich das gesamte tägliche Leben, ohne Informationstechnik undenkbar.

Hauptaufgabe von Ingenieuren ist und bleibt: möglichst effiziente Lösungen für technische Probleme finden. Heutzutage zählen gute Fremdsprachenkenntnisse sowie Teamfähigkeit und Kreativität auch zu den Eigenschaften, die Arbeitgebern wichtig sind.

Hervorragende Berufsaussichten

Absolventen finden in fast allen Ingenieurbranchen Jobs: in der Informationstechnik, der Mikroelektronik, der Automatisierungs- und Nanotechnologie; aber auch in Raffinerien, Automobilunternehmen, der Luft- und Raumfahrt, der Computerindustrie und der Medizintechnik.

Die Berufsaussichten für die Absolventen der Informationstechnik sind hervorragend. Laut einer aktuellen VDE-Studie müssen die Hochschulabsolventen nur wenige Bewerbungen für den ersten Arbeitsvertrag verschicken, zudem erwartet die Young Professionals eine kreative Tätigkeit mit schnellen Aufstiegsmöglichkeiten (Lesen Sie hierzu den Artikel "Elektroingenieure sind Glückspilze").

Der Bedarf der deutschen Industrie an Elektro- und Informationsingenieuren wird für die nächste Zeit auf 50.000 jährlich geschätzt und wird mittelfristig sogar noch steigen.

zurück