Studienvertiefung Sensorik

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen: Die Sensorik setzt die menschlichen Sinne in Technik um und ist somit ein innovatives Betätigungsfeld. Sensoren sind aus kaum einem Anwendungsgebiet wegzudenken. Sie finden sich unter anderem in der Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, in Fahrzeugen und in der Medizintechnik. Somit stellt die Sensorik eine Schlüsseltechnologie der Zukunft dar.

Sensoren nehmen Messgrößen (z.B. Temperatur, Druck, optische und akustische Signale) auf und wandeln sie in elektrische Signale um, die technische Geräte weiterverarbeiten können. Dazu nutzen sie vielfältige physikalische und chemische Effekte. Ein Sensorsystem besteht aus dem eigentlichen Sensor, der Signalaufbereitung sowie Anzeigegeräten.

Die Ingenieure nutzen Wissen sowohl aus den Naturwissenschaften als auch aus der Elektrotechnik, um Sensorsysteme zu entwickeln und anzuwenden. Weil in der Sensorik unterschiedliche Gebiete zusammenspielen, ist der Studienplan breit gefächert.

Pilotprojekt in Baden-Württemberg: "Sensorik macht Schule"

"Sensorik macht Schule" - dieses Kooperationsprojekt von der Fakultät EIT und dem Windeck-Gymnasium Bühl soll den Spaß am wissenschaftlichen Arbeiten wecken. Seit Januar dürfen Schüler der 9. Klassen in dem Projekt physikalische Experimente durchführen, programmieren und mit dem von Sensorik-Student Sebastian Kromer entwickelten Temperatursensor arbeiten. Naturwissenschaft und Technik haben zumindest für die Schüler am Windeck-Gymnasium ihren Schrecken verloren.

Weiterlesen...

Zauberkessel zeigt Grundlagen der optischen Sensorik

Der Laserzauberkessel – die in ihm enthaltene Flüssigkeit ändert wie von Zauberhand die Farbe. Und lässt dazu beispielsweise einfallendes grünes Laserlicht durch eine rote Flüssigkeit verschwinden. Natürlich hat das mit Zauberei nichts zu tun: mit dem Versuchsaufbau demonstriert die wissenschaftliche Mitarbeiterin Margarita Aleksandrova die physikalischen Grundlagen der optischen Sensorik. Es geht um Lichtbrechung und –absorption.

Weiterlesen...