Geoinformationsmanagement

Medien  |  Umwelt  |  Marketing − Bausteine eines interdisziplinären Studiengangs


Für fast alle Bereiche unseres weitgehend digital beeinflussten Lebens werden Geodaten erzeugt, in Datenbanken organisiert, raumbezogen analysiert und als Geoinformationen maßstabsgerecht und auf den Nutzer abgestimmt visualisiert. Zunehmend finden hierbei Satellitenbilder und immer öfter auch mittels Sozialer Medien gewonnene Daten Berücksichtigung. Smart City- oder Augmented-Reality-Anwendungen sind Beispiele für den Einsatz von Big Geodata. Aufgrund der Vielseitigkeit bieten wir im Studienverlauf drei Vertiefungsrichtungen an:

  • Geomarketing: Kombination von BWL, Marketing und Kommunikation mit Geodaten
  • Web-Kartographie & Geomedien: Visualisierung von Geodaten für unterschiedliche Medien und Endgeräte
  • Umwelt: Einsatz der Geoinformationstechnologie für Umweltthemen.

 

Kartographisches Symposium:

„Geodaten zum Fahren und Fliegen“

am 14.11.19, 17:30 in HO-007, Hoffstraße 3 in Karlsruhe.

In Zusammenarbeit mit der DGfK und dem Studiengang Geoinformationsmanagement.

NEU: werde Werksstudent LGL vergibt 2 Stellen für 7 Semester

 

Eckdaten

Art des Studiums:
Bachelor of Science (B.Sc.)

Studientyp
Vollzeit

Vertiefungsrichtungen
Geomarketing, Web-Kartographie & Geomedien, Umwelt

Studienplan
Informationen zum Studienplan

Bewerbung (jeweils zum 15.07., bzw. 1.10.)
Informationen für Bewerber

Studienbeginn
jeweils zum Wintersemester (Anfang Oktober)
 

Studienplätze pro Jahr
50

Studienvarianten
Internationale Studienvariante

Unterrichtssprache
deutsch

Zulassungsvoraussetzungen
allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder vergleichbare Qualifikation

ECTS credit points
210 Credits

Regelstudienzeit
7 Semester

Beispiele für Studienprojekte

 

Deine Interessen

Geographische Sachverhalte
Informationstechnologien
Je nach Vertiefungsrichtung:
    a) Geomarketing
− Kombination von BWL, Marketing
         und Kommunikation mit Geodaten

    b) Web-Kartographie & Geomedien − Visualisierung von
         Geodaten für unterschiedliche Medien und Endgeräte

    c) Umwelt − Einsatz der Geoinformationstechnologie
         für Umweltthemen

weitere Informationen

Welcher Studiengang passt?

Geoinformationsmanagement (GIM) oder Geodäsie & Navigation (GUN)

Studieninhalte und Vertiefungsrichtungen

Grundstudium

  • Geographie
  • Geodatenerfassung
  • Kartographie/Visualisierung
  • Mathematik
  • Informatik

Hauptstudium

  • Geoinformationssysteme
  • Programmierung Java/JavaScript
  • BWL/Marketing
  • Webmapping
  • Umweltgeographie
  • 3D-Visualisierung
  • Mobile Karten-Apps
  • GIS-Programmierung (Python)

Vertiefungen

Geomarketing

  • Geomarketing-Fallstudien
  • BWL-Vertiefung
  • Geomarketing-Projekte


Web-Kartographie & Geomedien

  • Geomedien – analog, digital, video
  • Kartenredaktion und -design
  • Echtzeitkartographie


Umwelt

  • Bildauswertung – Drohnen- und Satellitenbilder
  • Umweltmonitoring
  • Umwelt-Modellierung

Praxis- und Auslandssemester

Jeweils zum Wintersemester gehen die Studierenden des fünften Semesters in ihr Praxissemester. Während der fünf Monate in einer Fachinstitution kann das bisher erworbene Wissen angewandt und vertieft werden.

Es besteht zudem die Möglichkeit das Praxissemester im Ausland zu absolvieren.

Studienabschluss

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad "Bachelor of Science" (B.Sc.) ab. Der Studienabschluss ist berufsqualifizierend und mit 210 Leistungspunkten (ECTS) kreditiert. Es besteht die Möglichkeit Deine Kenntnisse in dem aufbauenden internationalen Master-Studiengang Geomatics  an der Hochschule Karlsruhe zu vertiefen.

Des Weiteren findest du hier die Themen von Abschlussarbeiten im Studiengang Geoinformationsmanagement, um einen Einblick in die Vielfalt der Anwendungen zu erhalten.

Zukunftsfelder

BIG GEODATA

raumbezogene Auswertung von Massendaten z.B. aus Social Media

 

WEBMAPPING

interaktiv und dynamisch, gegebenenfalls als Echtzeitvisualisierung

 

UMWELTMODELLIERUNG

GIS-gestützte Anwendungen z.B. zu Klimawandel, Energiewende, Hochwasser

 

VR/AR-3D-ANWENDUNGEN

mit Raumbezug

 

GEOMARKETING

Location-based Services und Kundenströme

 

SATELLITENBILD-AUSWERTUNGEN

zu Landschaftsveränderungen, basierend z.B. auf EU-Sentinel-Programm

 

MOBILE KARTEN-APPS

für Monitoring oder partizipative Anwendungen

 

SMART CITY-APPLIKATIONEN

Auswertung verschiedenster Geosensoren über die gemeinsame räumliche Schnittstelle

Berufliche Tätigkeiten und Berufsaussichten

Aufgrund der weit gefächerten Studieninhalte stehen den Absolventen des Studiengangs Geoinformationsmanagement vielfältige Berufsmöglichkeiten offen. Mit der Zunahme von Big Geodata steigt der Bedarf an Experten, die Daten in immer kürzerer Zeit erfassen, aufbereiten, analysieren und in diversen Medien visualisieren können. Die Absolventen zieht es gleichermaßen in den öffentlichen Dienst (Bundes,- Landes-, Regional- oder kommunale Behörden zu Geoinformationen oder Umweltschutz, Universitäten und Forschungsinstitutionen) wie in die freie Wirtschaft (Ingenieurbüros, Verlage, Dienstleister oder Firmen zu Geomarketing, Transportplanung, Energieversorgung etc.).

Etwa die Hälfte der Absolventen schließt einen Masterstudiengang an, entweder den internationalen Geomatics-Master an der Hochschule Karlsruhe oder einen Master an einer anderen Hochschule bzw. Universität.

Hier landen unsere Absolventen

Beratungstermine für Studieninteressierte

Termine im Herbst/Winter 2019/20: 9. Oktober und ab November immer am ersten Mittwoch des Monats - Uhrzeit jeweils um 17:15 Uhr.
Die Veranstaltung findet im Gebäude in der Hoffstraße 3 / Raum 207 statt!

(Anfahrtsskizze, Gebäude eingekreist!)