Die Tabelle zeigt die Aufteilung der Module nach folgenden Kategorien:

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen (MNG),
  • Fachspezifische Grundlagen (FG),
  • Fachspezifische Vertiefung (FV),
  • Fachübergreifende Inhalte (FI) und
  • Praktische Phase, Bachelor-Thesis.

Grunddaten zur Curriculums-Analyse Studiengang Geodäsie und Navigation:

        
EDV-Bez.ModulMNGFG   FV   FI/NFPP   Gesamt

GNB110
GNB120
GNB130
GNB140
GNB150

Mathematik 1
Informatik
Vermessungskunde 1
Geodätische Grundlagen
Geovisualisierung Grundlagen

7
4

4
 

1
7
2
5
 


 
 7
5
7
6
5
GNB210
GNB220
GNB230
GNB240
GNB250

Mathematik 2
Programmieren und Datenbanken
Mathemathisch-Naturwissenschaftliche Methoden
Messtechnik und Sensorik
Vermessungskunde 2

7

6

 

6

6
5
   7
6
6
6
5
GNB310
GNB320
GNB330
GNB340
GNB350

Graphische Datenverarbeitung und Bildverarbeitung
Grundlagen Geoinformationssysteme
Software-Entwicklung
Ausgleichungsrechnung und Statistik
Geodätische Höhenfestlegung

4



 
2
4


2

2
5
6
5
  6
5
5
6
7
GNB410
GNB420
GNB430
GNB440
GNB450

Grundlagen Ingenieur-Geodäsie
Industrielle Messtechnik
Photogrammetrieund Fernerkundung
Mathematische Geodäsie
Satellitengeodäsie

  9
5
7
5
5
  9
5
7
5
5
GNB500Praktisches Studiensemester   181230
GNB610
GNB620
GNB630-GNB660
GNB670

Planung und Recht
Photogrammetrie und Inform.-Systeme
Vertiefungsmodule (2)
Wahlpflichtfächer Geomatik

  2
5
12/13
6
4 6
5
12/13
6

GNB710
GNB720-GNB730
GNB740
GNBT00

Kataster und Flurneuordnung
Vertiefungsmodul (1)
Fachübergreifende Kompetenzen
Bachelor-Thesis

  6
5/6

 


4
2



12
6
6
4
14
 Summe
Prozentualer Anteil
32
15%
40
19%

86
41%

28
13%
24
12%
210
100%

Struktur

Das modular aufgebaute Lehrangebot unterteilt sich in ein zweisemestriges Grund- und ein fünfsemestriges Hauptstudium. Das fünfte Fachsemester ist ein praktisches Studiensemester.

Mit den Modulen Mathematik, Informatik, Geodätische Grundlagen,  Programmieren  und Datenbanken sowie Mathem.-Naturwiss. Methoden werden in den ersten beiden Semestern, dem Grundstudium, die mathematisch-natur­wis­sen­schaftliche Grundlagen vermittelt.

Die Module Vermessungskunde, Geodätische Grundlagen, Kartographische Grundlagen, Geodätische Messtechnik und Sensorik , Graphische Datenverarbeitung und Bild­ver­ar­beitung, Grundlagen Geoinforma­tionssysteme vermitteln in den ersten drei Semestern die sowohl theoretischen als auch praktischen vermessungstechnischen Grundlagen, die auch für das praktische Studien­semester eine wichtige Basis bilden.

Lehrveranstaltungen im Grundstudium:

   
SemesterModulLehrveranstaltung
1

Mathematik 1


Informatik
 


Vermessungskunde 1

Geodätische Grundlagen
 


Geovisualisierung Grundlagen
 

Analysis 1,
Lineare Algebra 1

 

Grundlagen der Informatik
Algorithmen und Datenstrukturen
Datenkommunikation

Vermessungskunde 1

 

Geodätisches Rechnen
Grundlagen der geodätischen Messtechnik
Trigonometrie

 

Grundlagen der Visualisierung und Präsentationstechniken      
Kartenkunde

2

Mathematik 2
 

Programmieren und Datenbanken                      
 

Mathemathisch-Naturwissenschaftliche Methoden
 

Messtechnik und Sensorik

Vermessungskunde 2

Analysis2
Lineare Algebra 2

Programmieren
Datenbanken

Physik
Analysis 3

Messtechnik und Sensorik

Vermessungskunde 2

Das im dritten Semester beginnende Hauptstudium vertieft das Studium durch die fachspezi­fischen Module Geodäsie, Ausgleichungsrechnung und Statistik, Mathematische Geodäsie und Satellitengeodäsie, Ingenieurvermessung, Industrielle Messtechnik, Photogrammetrie und Informationssysteme, Photogrammetrie und Fernerkundung Kataster und Flurneu­ordnung sowie Planung und Recht.

Die Studierenden können im Modul Fachübergreifende Kompetenzen aus einem großen hochschulweiten Angebot an Lehrveranstaltungen auswählen.

Fachliche Schwerpunkte können sie im Modul Wahlpflichtfächer Geomatik, in ihrem praktischen Studiensemester und in der Abschlussarbeit setzen. Die Studierenden der Variante b bietet sich zusätzlich im Rahmen des Auslandsjahr an der Partneruniversität individuelle Schwerpunkte zu setzen.

Lehrveranstaltungen im Hauptstudium:

   
SemesterModulLehrveranstaltung
3

Graphische Datenverarbeitung und Bildverarbeitung      


Grundlagen Geoinformationssysteme
 

Software-Entwicklung
 

Ausgleichungsrechnung und Statistik
 

Geodätische Höhenfestlegung

 

Graphische Datenverarbeitung                    
Digitale Bildverarbeitung

Grundlagen Geoinformationssysteme
Praktikum Grundlagen GIS

Software-Entwicklung
Projekt Software-Entwicklung

Ausgleichungsrechnung
Statistik

Geodätische Höhenfestlegung
Topographie
Projektarbeit

4

Grundlagen Ingenieur-Geodäsie

 

Industrielle Messtechnik
 

Photogrammetrie und Fernerkundung

 

Mathematische Geodäsie

Satellitengeodäsie

Grundlagen der Ing.-Geodäsie
Projektmanagement Ing.-Geodäsie
Projekt Topographie

Industrielle Messtechnik
Qualitätsmanagement

Photogrammetrie
Fernerkundung
Laserscanning

Mathematische Geodäsie

Satellitengeodäsie

5
Praktisches Studiensemester

Praxisvorbereitung
Praktische Tätigkeit
Praxisnachbereitung

6

Planung und Recht
 


Photogrammetrie und Inform.-Systeme


Wahlpflichtfächer Geomatik

Verwaltungs- und EU-Recht
Bürgerliches und Grundstücksrecht
Raumplanung und Umweltschutz

Verm.techn. Informationssysteme
Photogrammetrische Auswertung

Auswahl von Lehrveranstaltung im Bereich          
der Geomatik wird den Studierenden per
Aushang bekanntgegeben

7

Kataster und Flurneuordnung


Fachübergreifende Kompetenzen

Bachelor-Thesis

Kataster und Liegenschaftswesen
Flurneuordnung

Wahlfächer

Bachelor-Thesis
Bachelor-Thesis-Kolloquium

Die Vertiefungsrichtung Geodäsie bietet den Studierenden die Möglich vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Geoinformationssysteme, Ingenieurvermessung und Landmanagement zu erhalten.

Lehrveranstaltungen der Vertiefungsrichtung Geodäsie:

SemesterModulLehrveranstaltung
6

Geoinformationssysteme              


Ingenieurgeodäsie     

Geoinformationssysteme
Praktikum GIS
Mobile GIS

Trassierung
Geodätische Netze

7

Landmanagement

Bodenordnung und Bauleitplanung                        
Praktikum Kataster

Grundlagen und Anwendung der Navigation sind Inhalt der Vertiefungsrichtung Navigation.

Lehrveranstaltungen der Vertiefungsrichtung Navigation:

SemesterModulLehrveranstaltung
6

Ortung und Navigation

Navigationsalgorithmen                 

Grundlagen der Ortung und Navigation
Integrierte Navigation

Grundlagen Navigationsalgorithmen
Mathematische Modelle der Sensorfusion           

7

Mobile IT

Grundlagen Mobile IT
MIT Software- und Systementwicklung

In der Variante b belegt der Studierende im 4. und 6. Semester Sprachkurse in der Unter­richts­prache der Partnerhochschule. Zur besseren Vorbereitung auf das Zielland besucht der der Studierenden die Lehrveranstaltung „Intercultural Management“.

Die Lehrveranstaltungen an der Partnerhochschule (30 + 12 CPs) sind in Absprache mit den Koordinatoren des BachelorPLUS-Programms zu wählen. Die Thesis ist an der Partnerhochschule anzufertigen.

Abweichende Lehrveranstaltungen der Variante b (internationale Orientierung):

SemesterModulLehrveranstaltung
4

Sprachkurs

Zusätzlich, 4 CP
6

Sprachkurs

Intercultural Management

Anstatt Modul Wahlpflichtfächer Geomatik (6 CP)     

7 Lehrveranstaltungen an Partnerhochschule 1 30 CP
8

Lehrveranstaltungen an Partnerhochschule 2      

Thesis incl. Kolloquium

12 CP

14 CP