Stellenangebote

Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8 000 Studierenden eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Sie verfügt über die Fakultäten für Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen.

Initiativbewerbungen können nur in schriflicher Form angenommen werden. Folgende Stellen sind derzeit an der Hochschule ausgeschrieben:

Professorinnen und Professoren

W2-Professur „Data Science und Informatik" - 1402

Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.100 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen.

An der Fakultät für Informationsmanagement und Medien ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für das Fachgebiet „Data Science und Informatik“

- Kennzahl 1402 -


zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die die oben genannten Fachgebiete in Lehre und Forschung vertritt. Sie soll durch Wissen, Können und Beispiel die Lehre und die angewandte Forschung prägen. Fundierte Kenntnisse in der angewandten Informatik in den Bereichen Geoinformatik, Data Science, Informationsvisualisierung, Visual Analytics und Geovisualisierung in Theorie und Praxis werden vorausgesetzt. Gewünscht sind darüber hinaus Kompetenzen auf den Feldern der Nutzung des Raumbezugs für die Datenintegration, der maßstabsgerechten Visualisierung sowie im Bereich intelligente Systeme. Erwartet wird die aktive Beteiligung in den IMM-Studiengängen Geoinformationsmanagement, Geodäsie und Navigation, Geomatics sowie in einem sich im Aufbau befindlichen Studiengang mit den Schwerpunkten Digitale Medien und Medienanalytics. Der/Die Be-werber/-in sollte seine/ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Außerdem werden innovative Impulse in der Lehre und anwendungsnahen Forschung erwartet.

Die meisten der Big Data zuzuordnenden Daten verfügen über einen Raumbezug. Für eine qualitativ hochwertige und aktuelle Ausbildung gewinnt daher die Datenabstraktion aufgrund der Datenmenge, die Integration, Modellierung und Analyse der Daten über den Raumbezug immer stärker an Bedeutung, ebenso wie die Visua-lisierung für unterschiedliche räumliche Skalen und zeitliche Granularitäten. Der/die ideale Kandidat/-in hat seinen Schwerpunkt in der Informationstechnologie und bringt fundierte Erfahrung in der Prozessierung und Visualisierung von Daten insbesondere mit Raumbezug mit.

Es wird Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt. Ziel ist die zielgruppengerechte Ausgestaltung des Feldes der angewandten Informatik in der Lehre bzgl. der Studierenden sowie die Bereicherung der Fakultät auf dem Feld eigener Forschungsaktivitäten. Die Fakultät verfügt über hochwertige IT-Einrichtung, wie sie in der angewandten Informatik und Geoinformatik für die moderne Lehre und Forschung benötigt wird. Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen der Hochschule, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Industrie zur Durchführung gemeinsamer Forschungsaktivitäten wird vorausgesetzt.

Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschu-le. Sie geht davon aus, dass der/die Stelleninhaber/-in sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Ferner wird eine engagierte Mitwirkung im Rahmen des Technologie- und Wissenstransfers zwischen Hochschule und Wirtschaft erwartet.

Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der/Die Stelleninhaber/-in muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird vorausgesetzt. Neben den Aufgaben in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung wird erwartet, dass sich Professorinnen und Professoren in den Selbstverwaltungsgremien der Fakultät und der Hochschule engagieren.

Berufungsvoraussetzungen sind die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren gemäß § 47 LHG:

  • Fachbezogener Studienabschluss (Hochschulstudium);
  • pädagogische Eignung sowie besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch Pro-motion nachgewiesen wird;
  • mindestens fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit nach Abschluss des Hochschulstudiums im genannten Aufga-benbereich, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs.

Die Berufung in das Beamtenverhältnis richtet sich nach §§ 49, 50 LHG in der Fassung ab 30.03.2018.

Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie bittet daher qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule per E-Mail gleichstellungspam prevention@hs-karlsruhe.de oder per Telefon (0721/925-0).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de.

Bewerbungen werden erbeten – unter Angabe der Kennzahl – bis 24. Juni 2019 bevorzugt elektronisch (PDF-Format, eine Datei) an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 2440
76012 Karlsruhe Telefon (0721) 925 – 1030
bewerbung.professorenspam prevention@hs-karlsruhe.de

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.
Besuchen Sie die Homepage der Fakultät Informationsmanagement und Medien unter: http://www.hs-karlsruhe.de/fakultaeten/imm/

Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), Campus Management IT, Vollzeit – Kennzahl 4669

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Informationszentrum zur Verstärkung unseres Teams folgende Stelle zu besetzen:

 

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

Campus Management IT

(Vollzeit)

– Kennzahl 4669–

 

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit bei der Einführung eines integrierten, prozess- und serviceorientierten Informations- und Campus-Management-Systems (HISinOne) an der Hochschule Karlsruhe mit den Zielen und Aufgaben:

o   Abbildung von Geschäftsprozessen im Bereich des studentischen Lebenszyklus (Studierenden-, Prüfungs-, Lehrveranstaltungsmanagement, etc.) sowie weiterer Aufgabenfelder der Hochschulverwaltung

o   Qualitätsmanagement und Prozessanalyse von Ablaufroutinen in den beteiligten Fachabteilungen

o   Planung und Entwicklung von Schnittstellen zu anderen Systemen auch in Zusammenarbeit mit externen Partnern

o   Weiterentwicklung einer serviceorientierten Infrastruktur mit einheitlichen webbasierten Oberflächen

o   Erstellung von Druckerzeugnissen und Dokumenten (Anpassung und Neuerstellung aller Dokumente für STU und EXA)

o   Pflege des HISinOne-IDM (Rechte- und Rollen-Verteilung) und Schulung der Nutzer

o   Analyse und Umsetzung des Berichtswesens im operativen Bereich und technische Unterstützung im Bereich Business Intelligence

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik oder gleichwertige Erfahrungen und Kenntnisse
  • Prozessmanagementkenntnisse
  • Kenntnisse in hochschulinternen Verwaltungsprozessen sind von Vorteil
  • Einschlägige Erfahrung mit relationalen Datenmodellen bzw. Datenbanken
  • Kenntnisse in der Administration von webbasierten Applikationen
  • Sehr gute praxiserprobte Kenntnisse in UML2, XML, XSL, XSL-FO, WSDL (Webservice-Anbindung), JavaScript, CSS
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft, sich in komplexen Zusammenhängen einzuarbeiten
  • Strukturierte Arbeitsweise

 

Die Besetzung der Stelle erfolgt befristet auf drei Jahre. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 12 TV-L.

 

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

 

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Thomas Faust, E-Mail: thomas.faustspam prevention@hs-karlsruhe.de

 

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 08.06.2019 bevorzugt elektronisch anstellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

 

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Personalabteilung

Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

Telefon (0721) 925-1028

 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) zur Admin. und Entw. des ILIAS Lernmanagementsystems, Vollzeit – Kennzahl 4668

Am Informationszentrum ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) zur

Administration und Entwicklung des ILIAS Lernmanagementsystems

(Vollzeit)

– Kennzahl 4668 –

 

ILIAS ist ein Open-Source-Lernmanagementsystem (LMS), das viele Werkzeuge für Blended Learning und E-Learning bereitstellt. Das zentrale ILIAS-LMS der Hochschule Karlsruhe ist ein Dienst des Informationszentrums für alle Hochschulangehörige.

 

Aufgabengebiet:

  • Pflege und Weiterentwicklung des ILIAS-LMS
  • Administration und Organisation des ILIAS-LMS
  • Betreuung und Schulung der Anwender
  • Unterstützung bei Entwicklung und Umsetzung von E-Learning / Blended Learning-Angeboten
  • Operative Unterstützung beim Einsatz von ILIAS
  • Management des Betriebs der Lernplattform (Hard- und Software)

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit IT-Bezug
  •  Eigeninitiative, selbstständige und verantwortungsvolle Arbeitsweise, Kreativität, schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität
  • Unbedingte Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Gute Kenntnisse in gängigen Office Programmen (Word, Excel, Outlook) und Medien-Affinität

 

Die Beschäftigung ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

 

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

 

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Thomas Faust, E-Mail: thomas.faust@hs-karlsruhe.de

 

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 08.06.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

 

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Personalabteilung

Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

Telefon (0721) 925-1028

 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), 50 % Teilzeit – Kennzahl 4665

Für das Institute of Materials and Processes (IMP) suchen wir im Rahmen des Forschungsprojektes „Entwicklung vollkeramischer Fräswerkzeuge auf Basis von ZPTA-Keramik zur Schlichtbearbeitung von Superlegierungen“ zur Verstärkung unseres Teams zum 01.07.2019 eine/einen:

 

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

(50 % Teilzeit)

– Kennzahl 4665 –

 

Aufgabengebiet:

  • Einarbeitung in die Themen Zerspanung von Superlegierungen und keramische Schneidstoffe
  • Auslegung und Optimierung von Schneidengeometrien
  • Planung und Durchführung von Versuchsreihen sowie deren Auswertung
  • Technische Dokumentation der Ergebnisse

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung im Ingenieurwesen oder staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Maschinenbau
  • Kenntnisse im Bereich der Zerspanung mit geometrisch bestimmten Schneiden
  • Motivierte und selbstorganisierte Arbeitsweise
  • Kommunikationssicherheit am Telefon sowie in schriftlicher Form
  • Hohes Engagement und eine hohe Teambereitschaft

       

      Die Beschäftigung ist zunächst befristet bis 30.11.2019. Danach besteht die Option auf Verlängerung. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe E 10 TV-L.


       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Malte Blum, E-Mail: malte.blumspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahlbis 31.05.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de  (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB)  oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-2325

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), 50 % Teilzeit – Kennzahl 4557/3

      Für das Institute of Materials and Processes (IMP) suchen wir im Rahmen des Forschungsprojektes „Entwicklung einer Zustandsregelung für Dielektrika für elektroerosive Fertigungsverfahren“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen:

       

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

      (50 % Teilzeit)

      – Kennzahl 4557/3 –

       

      Aufgabengebiet:

      • Entwicklung und Fertigung eines Versuchsaufbaus an einem Erodiersystem zur Konditionierung des Dielektrikums
      • Entwicklung einer Methodik sowie Konstruktion, Fertigung und Integration einer Vorrichtung zur prozessnahen Extraktion von kontaminiertem Dielektrikum
      • Planung, Durchführung sowie messtechnische Auswertung von Versuchsreihen
      • Analyse der Zusammenhänge zwischen den technologischen Einflussparametern und der Zielgrößen
      • Technische Dokumentation der Versuchsaufbauten sowie Dokumentation der Versuchsergebnisse

       

      Einstellungsvoraussetzungen

      • Abgeschlossene Hochschulausbildung (B.Eng., B.Sc., M.Sc., Dipl.-Ing.)  in der Fachrichtung Mechatronik, Maschinenbau oder einem ähnlichen Fach
      • Erfahrung im Bereich der Auslegung und Anwendung von Messtechnik/Versuchsaufbau
      • Erfahrung im Umgang mit gängiger CAD Software sowie erste Konstruktionserfahrung hilfreich
      • Kenntnisse zu dem Wirkprinzip der Funkenerosion und der Zusammenhänge der Parameter von Vorteil
      • Erfahrung in der Planung und Durchführung von (statistischen) Versuchsreihen von Vorteil
      • Motivierte und eigenständige Arbeitsweise
      • Kommunikationssicherheit am Telefon sowie in schriftlicher Form
      • Hohes Engagement und eine hohe Teambereitschaft

       

      Die Beschäftigung ist zunächst befristet bis 30.11.2019. Danach besteht die Option auf Verlängerung. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe E 10 TV-L.

       

      In diesem Themenbereich besteht zudem am Institut die Möglichkeit der Beschäftigung nach einem Bachelor-Abschluss in Verbindung mit einem Masterstudium nach Entgeltgruppe 10 TV-L mit bis zu 50%.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Matthias Risto, E-Mail: matthias.ristospam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahlbis 31.05.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de  (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB)  oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-2325

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), 50 % Teilzeit – Kennzahl 4661

      Im Service-Center Studium und Lehre (allgemeine Studienberatungsstelle) ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung zur Unterstützung unseres Teams zum 01.08.2019 folgende Stelle zu besetzen:

       

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

      (50 % Teilzeit)

      – Kennzahl 4661 –

       

      Im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geförderten Projekts „Erfolgreich und orientiert starten (EOS)“ sollen zum einen die bereits bestehenden Unterstützungsangebote für Studierende in der Studieneingangsphase fortgeführt und ausgeweitet werden. Zum anderen sollen neue Fördermaßnahmen und Informationsangebote konzipiert und mit den beteiligten Pilotstudiengängen umgesetzt werden.

       

      Aufgabengebiet:

      • (Weiter-)Entwicklung und Durchführung von Informations- und Lehrveranstaltungen
      • Mitarbeit bei der Konzeption multimedialer Lern- und Informationsmaterialien für Studierende (z. B. LernApp, Eye-Tracking-Projekt)
      • Beratung und Betreuung der an „Erfolgreich starten“ teilnehmenden Studierenden
      • Evaluation der Unterstützungsangebote im Rahmen von „Erfolgreich starten“
      • Erhebung und Auswertung des hochschulweiten Mathematik-Vorkenntnistests
      • Projektmanagement

       

      Einstellungsvoraussetzungen:

      • Hochschulabschluss bevorzugt mit erziehungs-/sozialwissenschaftlichem und/oder ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund
      • Fundierte Kenntnisse im Bereich (Fach-)Didaktik; Lehrerfahrung wünschenswert
      • Erfahrung in der eigenständigen Planung und Durchführung von Projekten
      • Sehr gute Kenntnisse im Bereich Statistik bzw. Evaluationsmethoden
      • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen und statistischer Analysesoftware (SPSS)
      • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher sowie in englischer Sprache
      • Hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Stressresistenz und Flexibilität
      • Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Freude am Umgang mit jungen Menschen

       

      Die Beschäftigung ist befristet bis 15.05.2021. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Oliver Broschart, E-Mail oliver.broschartspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahlbis 07.06.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de(bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB)oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-1043

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

       

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), 75 % Teilzeit – Kennzahl 4630/1

      An der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik, Fachgebiet Informatik, ist zur Verstärkung unseres Teams zum 1. Juni 2019 folgende Stelle zu besetzen:

       

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

      75 % Teilzeit

      – Kennzahl 4630/1 –

       

      Aufgabengebiet:

      • Mitbetreuung von Lehrveranstaltungen und Laborversuchen im Bereich Informatik und Medien- und Kommunikationsinformatik
      • Mitbetreuung und technisch-didaktische Weiterentwicklung des Multimedia-Hörsaals und des Multimedia-Labors
      • Unterstützung der Studierenden und Lehrenden in der Lernplattform ILIAS
      • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Tutorien, Onlineprüfungen und Blended Learning Veranstaltungen
      • Übernahme und selbstständige Erledigung von allgemein wissenschaftlichen Assistententätigkeiten und Verwaltungsaufgaben

       

      Einstellungsvoraussetzungen:

      • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Informatik oder Wirtschaftsinformatik
      • Bereitschaft zur Einarbeitung in und Betreuung von Softwaresystemen
      • Hohe Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, sowie sorgfältige, verantwortungsbewusste und selbständige Arbeitsweise
      • Hohe Kommunikations- und Vermittlungsfähigkeit, insbesondere im Umgang mit Studierenden
      • Methodische und organisatorische Kompetenz
      • Gute englische Sprachkenntnisse

       

      Die Möglichkeit zur Weiterqualifikation im Rahmen unseres Masterstudienganges ist gegeben und ausdrücklich erwünscht.

       

      Die Beschäftigung ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Prof. Dr. Peter A. Henning, E-Mail: peter.henningspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 25.05.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-1043

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz – LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), Vollzeit oder 50 % Teilzeit möglich – Kennzahl 4659/1

      An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

       

      Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

      (Vollzeit oder 50 % Teilzeit möglich)

      – Kennzahl 4659/1 –

       

      Aufgabengebiet:

      • Betreuung des Akustiklabors der Hochschule Karlsruhe
      • Eigenständige Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten
      • Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten zur NVH-Optimierung von Bauteilen und Systemen
      • Zusammenarbeit und Abstimmungen mit Projektpartnern
      • Unterstützung bei Lehraufgaben (studentische Projekte, Laborübungen usw.) und administrativen Tätigkeiten

       

      Einstellungsvoraussetzungen:

      • Abgeschlossene Hochschulausbildung in der Fachrichtung Maschinenbau, Physik, Elektrotechnik, Mechatronik oder einem ähnlichen Fach
      • Grundkenntnisse der akustischen Messtechnik
      • Grundkenntnisse der akustischen und dynamischen Strukturanalyse
      • Sicherer Umgang und Erfahrung mit Messtechnik und gängigen Auswertetools (z. B. MatLab) sowie üblichen Office-Tools (MS Office etc.)
      • Idealerweise Kenntnisse im Bereich der Kälte- und Klimatechnik
      • Kenntnisse aus dem Bereich der Automobiltechnik sind von Vorteil

       

      Die Beschäftigung ist zunächst für 2 Jahre befristet. Eine Aussicht auf Verlängerung der Beschäftigung ist gegeben. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L. Parallel zur Tätigkeit als Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) besteht die Möglichkeit zum Masterstudium. Es erfolgt eine intensive Einarbeitung in das Arbeitsumfeld.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Prof. Dr.-Ing. Robin Langebach: robin.langebachspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 31.05.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-1028

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      VT- Mitarbeiterinnen und - Mitarbeiter

      Technischer Mitarbeiter Fachinformatiker/IT-Systemelektroniker (w/m/d), Vollzeit – Kennzahl 4670

      An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zur Verstärkung unseres Teams zum 1. September 2019 folgende Stelle zu besetzen:

       

      Technischer Mitarbeiter Fachinformatiker/IT-Systemelektroniker (w/m/d)

      (Vollzeit)

      – Kennzahl 4670 –

       

      Aufgabengebiet:

      • Betreuung der Rechnerinfrastruktur (IT-Administration und Benutzerunterstützung) der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik mit ihren Studiengängen Mechatronik, Fahrzeugtechnologie und Maschinenbau

       

      Einstellungsvoraussetzungen:

      • Guter Abschluss als Fachinformatiker/in oder IT-Systemelektroniker/in
      • Einsatzfreude und Flexibilität, um den sich ständig wandelnden Anforderungen des Hochschulumfeldes gewachsen zu sein
      • Fundierte Fachkenntnisse und Kommunikationsfähigkeit
      • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit „Microsoft Windows 2003/2008/2012 Servern“ und „Microsoft Windows Win7/Win8 Workstations“ in einer Netzwerkumgebung sowie der Scriptprogrammierung
      • Sehr gute Kenntnisse in der PC-Hardware
      • Grundkenntnisse in der Verteilung von Software-Paketen (Clonen)
      • Grundkenntnisse in der Administration von „Microsoft Active Directory“
      • Kommunikationsfähigkeit, insbesondere im Umgang mit Studierenden
      • Interesse an fachübergreifenden Aufgaben

       

      Die Beschäftigung ist auf die Dauer von zwei Jahren befristet. Die Befristung erfolgt sachgrundlos nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) und setzt voraus, dass zuvor kein Arbeitsverhältnis zum Land Baden-Württemberg bestanden hat. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 7 TV-L.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Peter Huber, E-Mail: peter.huberspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 04.06.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-1028

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      Meister für die Werkstatt der Fakultät MMT – Industriemeister Metall (w/m/d), Vollzeit – Kennzahl 4666

      An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik (MMT) ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

       

      Meister für die Werkstatt der Fakultät Industriemeister Metall (w/m/d)

      (Vollzeit)

      – Kennzahl 4666 –

       

      Aufgabengebiet:

      • Leitung der MMT-Werkstatt
      • Ausbildung der Auszubildenden in mechanisch geprägten Ausbildungsberufen, wie Industriemechaniker
      • Prozessbegleitung und Kontrolle der durchzuführenden Bauteilfertigungen und Montagen sowohl von studentischen Projektarbeiten als auch von Versuchsaufbauten für Vorlesungen und Labore in der Fakultät MMT
      • Weiterentwicklungen im Bereich der CNC-Bearbeitungstechniken

       

      Einstellungsvoraussetzungen:

      • Ausbildung mit Abschluss zum Industriemechaniker oder ähnlichem, metallisch geprägtem Berufsbild und mit anerkanntem Abschluss als geprüfter Industriemeister Metall mit Ausbildereignungsprüfung
      • Selbstsicheres Auftreten, Fähigkeit zur Führung eines Teams
      • Motivierte und selbst organisierte Arbeitsweise
      • Kenntnisse in der Handhabung CNC-gesteuerter Bearbeitungsmaschinen
      • Anwendung von CAD/CAM-Systemen
      • Selbstsicheres Auftreten im Umgang mit Studierenden
      • Höheres Maß an Selbstständigkeit und Verantwortlichkeit

       

      Die Beschäftigung ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9a TV-L.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Peter Huber, E-Mail: peter.huberspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 01.06.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-1096

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      Personalreferent (w/m/d), 50 % Teilzeit – Kennzahl 4664

      Zur Verstärkung unseres Teams ist in der Personalabteilung zum 01.07.2019 folgende Stelle zu besetzen:

       

      Personalreferent (w/m/d)

      (50 % Teilzeit)

      – Kennzahl 4664 –

       

      Aufgabengebiet:

      • Bearbeitung aller anfallenden tarifrechtlichen Personalangelegenheiten
      • Personalbetreuung und allgemeine Personalsachbearbeitung
      • Erhebung und Auswertung von Personal- und Stellendaten
      • Bearbeitung von Anfragen und Statistiken
      • Abwicklung von Sonderaufgaben

       

      Einstellungsvoraussetzungen:

      • Hochschulabschluss als Betriebswirt oder ein vergleichbarer Abschluss mit Berufserfahrung im Personalbereich, wünschenswert im Hochschulbereich
      • Selbstständige, strukturierte, sorgfältige und lösungsorientierte Arbeitsweise
      • Hohe Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
      • Schnelle Erfassung komplexer Prozesse
      • Routinierter Umgang mit den derzeit branchenüblichen EDV-Lösungen
      • SAP-Erfahrung wünschenswert

       

      Wir bieten:

      • Kooperative und freundliche Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
      • Abwechslungsreiche, vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeiten
      • Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

       

      Die Beschäftigung ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zu Entgeltgruppe 10 TV-L.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen: Dr. Iris Gibbert, E-Mail: iris.gibbertspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis08.06.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-1043

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      Wirtschafts-/Volljurist (w/m/d), 50 % Teilzeit) – Kennzahl 4663

      Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist zur Verstärkung unseres Teams in der Verwaltungfolgende Stelle zu besetzen:

       

      Wirtschafts-/Volljurist (w/m/d)

      (50 % Teilzeit)

      – Kennzahl 4663 –

       

      Aufgabengebiet:

      • Erstellung und rechtliche Prüfung von Kooperationsvereinbarungen und Verträgen im Bereich Forschung
      • Prüfung von sonstigen rechtlichen Fragen innerhalb der Hochschule

       

      Einstellungsvoraussetzungen:

      • Erfolgreicher Abschluss als Wirtschafts-/Volljurist (LL.B. / Diplom)
      • Hohe Bereitschaft zur Kommunikation und Kooperation sowie zu strukturiertem, sorgfältigem und lösungsorientiertem Arbeiten
      • Soziale Kompetenz im Umgang mit internen und externen Stellen
      • Serviceorientierung, Flexibilität, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
      • Freude an konzeptioneller Arbeit, verantwortungsbewusstes und selbstständiges Arbeiten
      • Methodische und organisatorische Kompetenz sowie gute analytische Fähigkeiten
      • Sicherer Umgang mit den MS Office-Programmen

       

      Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TV-L.

       

      Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

       

      Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de).

       

      Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen:  Dr. Iris Gibbert, E-Mail: iris.gibbertspam prevention@hs-karlsruhe.de

       

      Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 08.06.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungenspam prevention@hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

       

      Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

      Personalabteilung

      Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe

      Telefon (0721) 925-1043

       

      Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

      Kontakt

      Personalabteilung
      Leiterin:
      Dr. Iris Gibbert
      Telefon: 0721 925-1030

      Stellvertretender Leiter:
      Gerd Antritter
      Telefon: 0721 925-1028

      Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
      E-Mail personal@hs-karlsruhe.de

      Stabsstelle Berufungsverfahren
      Daniel Müller
      Telefon: 0721 925-1017
      Fax: 0721 925-2000


      Anfahrtsplan
      Lage- und Gebäudeplan