Institut für Verkehr und Infrastruktur (IVI)

Das Institut für Verkehrsplanung und Infrastrukturmanagement (IVI) wurde im Jahr 2015 gegründet. Derzeit sind insgesamt fünf Professoren aus den Fakultäten Architektur und Bauwesen sowie Informationsmanagement und Medien am Institut beschäftigt und bündeln zahlreiche Kompetenzen aus den Bereichen Verkehrsplanung und Infrastruktur.

Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte am Institut werden überwiegend im Auftrag von Ministerien des Bundes und verschiedener Bundesländer durchgeführt, aber auch im Auftrag von Kommunen und Verbänden. Das IVI stellt damit neben dem Institut für energieeffiziente Mobilität (IEEM) und dem Institut für ubiquitäre Mobilitätssysteme (IUMS) eine Säule der Dachkompetenz „Mobilität“ an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft dar.

Aktuelle Forschungsprojekte

Verkehrsträgerübergreifende Analyse der Nachhaltigkeitsbetrachtung im Bereich der Verkehrsinfrastruktur (ANaBeV)

Im Rahmen des Projektes entwickelt das Institut für Verkehr und Infrastruktur IVI der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft gemeinsam mit dem Lehrstuhl Verkehrsökologie der TU Dresden für die Bundesanstalt für Straßenwesen BASt ein verkehrsträgerübergreifendes Nachhaltigkeitsbewertungssystem für den Bundesverkehrswegeplan. mehr

Autonomes Fahren – Risiken und Chancen für die Städte (AutoRICH)

Autonomes Fahren gilt als Synonym für die Mobilität der Zukunft. Dabei bestehen Chancen und Risiken. Am Beispiel der Stadt Karlsruhe werden diese in einem interdisziplinären Forschungsverbund im Projekt AutoRICH untersucht. mehr

Building Information Modeling (BIM) im Straßenbau unter besonderer Berücksichtigung der Erhaltungsplanung (BIM4ROAD)

In diesem Projekt  werden Konzepte zur Umsetzung eines BIM-basierten Datenmodells für die Erhaltung und den Betrieb von Bundesfernstraßen entwickelt. mehr

EcoSensorBike – Messfahrrad für studentische Forschung im Bereich Verkehrsökologie

Gefördert durch die Dr. Joachim und Hanna Schmidt Stiftung für Verkehr und Umwelt entwickelt das Institut für Verkehr und Infrastruktur IVI der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ein Messfahrrad, welches durch Sensoren verschiedenste Messgrößen des Radverkehrs erheben kann. mehr

GEFONAS: Gemeinsame Forschung für Nachhaltige Stadtentwicklung

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) baut die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft gemeinsam mit der SungKyunKwan Universität (SKKU) in Seoul/Suwon in Südkorea eine gemeinsame Forschungspräsenz auf. Unterstützt werden die Projektpartner von dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Seoul National University (SNU). mehr

GO Karlsruhe: Reallabor GO Karlsruhe – Wissenschaft und Praxis fördern den Fußverkehr

Den Fußverkehr in Karlsruhe nicht nur für, sondern mit zu Fuß Gehenden zu verbessern, ist das Ziel des Reallabors GO Karlsruhe. Die Besonderheit des Forschungsformats „Reallabor“ besteht darin, dass zu Fuß Gehende und Akteure aus Praxis und Wissenschaft gemeinsam an neuen Ideen zur Förderung des Fußverkehrs arbeiten. mehr

Optimales Recycling von Ausbauasphalt auf verkehrsschwachen Straßen (ORRAP)

Im Rahmen des Projektes soll ein reger Erfahrungsaustausch zwischen den Ländern im Oberrhein über den bisherigen Umgang mit Ausbauasphalt erfolgen sowie eine neue Strategie für das Recycling von AA ohne Zusatz von bitumenhaltigen Bindemitteln für verkehrsschwache, kommunale Straßen in der Region Oberrhein entwickelt werden. mehr

regiomove

regiomove ist ein Entwicklungsprojekt mit Forschungsanteilen, welches sich in einem Zeitraum von drei Jahren zum Ziel setzt, die Mobilitätsangebote der Technologieregion Karlsruhe zu einem integrierten Mobilitätsnetzwerk zu entwickeln. Die Hochschule Karlsruhe wird ihrer führenden Rolle in Forschung und Innovation gerecht und tritt als Ideengeber des Projektes mit einer Fördersumme von etwa 1 Million Euro auf. mehr

Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW)

Als Teil eines Konsortiums aus sechs Partnern aus Städten, Forschung und Wirtschaft ist das IVI in das Projekt "Testfeld für automatisiertes Fahren" involviert. mehr

Veranstaltungsreihe "Roadshow Lärmaktionsplanung 2018"

Die gesetzlich verpflichtende Aufstellung bzw. Fortschreibung der Lärmaktionspläne gehen in die dritte Runde. Im Rahmen der "Road-Show Lärmaktionspläne 2018" unterstützt das Institut für Verkehr und Infrastruktur zusammen mit dem Planungsbüro Richter-Richard das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg bei der fachlichen Organisation und Durchführung einer Veranstaltungsreihe zur Lärmaktionsplanung. mehr

Verlässlichkeit in Smart und Big Data für den öffentlichen Personenverkehr (VSB-OEP)

Forschung an Fachhochschulen mit Unternehmen (FHprofUnt) Im Fokus der Förderlinie "FHprofUnt" steht die Förderung anwendungsbezogener Forschungs- und Entwicklungsprojekte, bei denen Fachhochschulen mit Unternehmen kooperieren. Der gegenseitige Wissens- und Technologietransfer soll so verbessert werden. FHprofUnt 2016: Verlässlichkeit in Smart und Big Data für den öffentlichen Personenverkehr (VSB-OEP). mehr

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Automatisch fahrerlos fahrendes Absicherungsfahrzeug für Arbeitsstellen auf Bundesautobahnen (aFAS)

Ziel des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten und über vier Jahre laufenden Projekts ist der erstmalige Einsatz eines fahrerlos automatisiert fahrenden Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr. mehr

Konzeption bedarfsgerechter Tausalzlagerkapazitäten (TAUSALA)

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) entwickelt das IVI eine Bemessungsrichtlinie zur Ermittlung der erforderlichen Lagergrößen von Tausalzlagernmehr

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Jan Riel
Institutsleiter

Gebäude B, Raum 308
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe

Tel.: +49 (0)721 925-2626
Fax: +49 (0)721 925-2645
E-Mail: jan.rielspam prevention@hs-karlsruhe.de

 

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan
Interaktive Anfahrtsplanung mit GreenMobility

 

Institut für Verkehr und Infrastruktur (IVI)

Forschungsprojekte

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Team