KMM bei der „UA Reloaded“-Konferenz der Firma SAP

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr – die Hochschule Karlsruhe ist zum ersten Mal offizieller Partner der „UA Reloaded“-Konferenz der Firma SAP. Zusammen mit der tekom initiiert SAP eine Veranstaltung, in der die neuesten Technologien und Ansätze im Bereich User Assistance (UA)thematisiert werden.

Die Studierenden des 6. Semesters des Studiengangs Kommunikation und Medienmanagement machten sich gemeinsam mit Prof. Martin Schober und Maximilian Kistner auf den Weg nach Sankt Leon-Roth. Nach einem freundlichen Empfang ging es auch schon los mit einer kurzen Begrüßung durch Sven Leukert (SAP) und Michael Fritz (tekom).


Für die nächsten beiden Tage hatten die Teilnehmer die Möglichkeit Präsentationen und Workshops teilzunehmen. Dabei ging es z.B. um Themen wie die Videoerstellung für User Assistance, Nutzen der Psychologie, um Chatbots und Sprachassistenten hilfreicher, natürlicher und überzeugender zu machen oder aber auch um Einblicke in aktuelle Kundenprojekte und Kostenüberlegungen im Bereich der Augmented Reality.


Auch die Hochschule Karlsruhe hat sich aktiv in die UA-Reloaded eingebracht: Herr Prof. Schober bat den Teilnehmern ein Forum, in dem sie sich zu jeder Zeit über multimediale Anwendungen zur User Assistance und deren Technologie informieren konnten. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer eine Vielzahl an Anwendungen aus den Bereichen Augmented Reality (AR) Virtual Reality (VR) hautnah erleben und selbst ausprobieren. Im Mittelpunkt des Forums standen zahlreiche studentische Projekte und Abschlussarbeiten, die an der Hochschule Karlsruhe entstanden sind.


Am zweiten Tag hatten die Teilnehmer der UA-Reloaded die Chance an einem Creative Jam teilzunehmen. Aufgab des Creative Jams war es, in kleinen Gruppen Rollout- Inhalte wie z. B. Logos, Websites, Werbevideos oder Anleitungen für ein fiktives Produkt zu erstellen. Innerhalb von 3 Stunden haben die Teams beeindruckende Ergebnisse erzielt und diese Anschließend vor einer Jury präsentiert. Mit sechs Studierenden (als Teilnehmer) und Prof. Martin Schober in der Jury hat sich auch die Hochschule Karlsruhe in den Creative Jam eingebracht.


Neben dem Austausch von fachlichem Wissen bot die UA-Reloaded ihren Besuchern auch zahlreiche Networking-Möglichkeiten. So konnten sich die Besucher in den Pausen angeregt austauschen oder den Tag bei einem abendlichen Event mit interessanten Gesprächen ausklingen lassen.