Erstes Zertifikatsstudium für den Vertrieb

Hochschule Karlsruhe und Deutsches Institut für Vertriebskompetenz mit neuem Angebot zur beruflichen Weiterbildung

2. April 2020

Erstmals können „Vertriebler“ im Außendienst ein Hochschulzertifikat erwerben. Das Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft bietet zusammen mit dem Deutschen Institut für Vertriebskompetenz (DIV) eine strukturierte und qualifizierte Ausbildung zur Vertriebsfachfrau bzw. zum Vertriebsfachmann an.

Ab Oktober 2020 können bis zu 15 Teilnehmer an sechs Wochenenden über 14 Präsenztage und zwei Prüfungen im April und Mai 2021 ein Hochschulzertifikat erwerben. „Wir machen die Erfahrung, dass die besten Verkäufer durchschnittlich bis zu 35 % mehr Umsatz erzielen als alle anderen“, so der DIV-Geschäftsführer Dirk Thiemann.

Deshalb wollen die beiden Partnereinrichtungen den Teilnehmern eine fundierte vertriebliche Grundausbildung vermitteln, so die verantwortliche Hochschulprofessorin Dr. Marion Murzin aus der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, „zumal durch die Digitalisierung die Anforderungen kontinuierlich wachsen.“ Sowohl die Präsenzphase als auch die Abschlussprüfung finden an der Hochschule Karlsruhe statt. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Certificate of Advanced Studies (CAS).

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Berufstätige, die am Beginn der Vertriebskarriere stehen sowie Fachkräfte, die eine vertriebliche Grundausbildung absolvieren möchten.

Anmeldung und weitere Informationen auf den Webseiten https://www.div-institut.de/ausbildung-vertriebsfachmann/und https://www.hs-karlsruhe.de/home/weiterbildung/wissenschaftliche-weiterbildung/berufsbegleitende-zertifikats-kontaktstudien/vertriebsfachfrau-mann-im-aussendienst/bzw. bei Sabine Daum vom DIV unter Tel. (07732) 987910, sabine.daumspam prevention@div-institut.de.