Auszeichnung für nachhaltiges Engagement in der Lehre

Dipl.-Ing. Anne Sick, städtische Leiterin des Karlsruher Amts für Hochbau und Gebäudemanagement, wird an der Hochschule Karlsruhe zur Honorarprofessorin ernannt

31. Oktober 2019

In einem Festakt am gestrigen 30. Oktober 2019 wurde Dipl.-Ing. Anne Sick, Leiterin des Karlsruher Amts für Hochbau und Gebäudemanagement der Stadt Karlsruhe, von Prof. Dr. Franz Quint, Prorektor für Forschung, Kooperationen und Qualitätsmanagement, zur Honorarprofessorin der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ernannt. Die Hochschule würdigt damit ihre herausragenden Leistungen und ihr langjähriges Engagement für die Hochschule und ihre Studierenden.

Anne Sick schloss ihr Architekturstudium 1989 an der Universität Hannover ab. 1996 folgte der Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes an der Oberfinanzdirektion Hannover mit dem Abschluss 2. Staatsprüfung. 1999 bis 2008 leitete sie die Bauabteilung der Evangelischen Landeskirche in Baden. Seit 2009 ist sie Leiterin des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft der Stadt Karlsruhe und nimmt damit eine zentrale Position in der baulichen Entwicklung der Stadt ein.

An der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Karlsruhe ist sie seit 2004 als Lehrbeauftragte tätig und hat eine große Zahl an Studien- und Bachelorarbeiten im Schwerpunkt „Bauen im Bestand“ sowie interdisziplinäre Projektarbeiten zum Konstruktiven Entwerfen betreut, u. a. zu einer neuen Stadtbibliothek, zum Umbau des Prinz-Max-Palais als Literaturhaus, zur Interims-Spielstätte für das Badische Staatstheater, zu Umnutzungskonzepten für die historischen Speicher am Rheinhafen, einem Konservatorium in der ehem. Dragonerkaserne, der baulichen Entwicklung im Bereich des historischen Heizwerks am Hauptbahnhof Süd sowie aktuell zur Aufstockung dreier Hochschulgebäude hier vor Ort.

„Aufgrund ihrer langjährigen Leitungsfunktion in kirchlichen und kommunalen Gremien besitzt Anne Sick umfassende Erfahrung sowohl im Steuern anspruchsvollster Bauprojekte als auch im Durchsetzen höchster Qualitätsstandards“, so Prof. Florian Burgstaller, Prodekan der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule in seiner Laudatio. „So hat sie insbesondere die Verknüpfung von Baukultur und Klimaschutz – verbunden mit der Berücksichtigung von Umweltaspekten – bereits in der Vergabe sowie dem Einsatz nachhaltiger Bauweisen und -stoffe wie beispielsweise Recycling-Beton – in den letzten Jahren bei allen kommunalen Projekten der Stadt Karlsruhe eingeführt und durchgesetzt. Sowohl auf dem Gebiet des energieeffizienten Bauens als auch des Projektmanagements besitzt Anne Sick eine herausragende wissenschaftliche Expertise, die durch zahlreiche Vorträge und wissenschaftliche Publikationen belegt wird.“ Dieses ungewöhnlich breite Spektrum an Erfahrungen und Kompetenzen bringt Anne Sick auf dem aktuellsten Stand in die Lehre ein, indem sie zum einen in den Projektthemen reale Planungsszenarien aufgreift und zum anderen den Fokus in der Betreuung auf einen ganzheitlichen, transdisziplinären Denkansatz legt.

„Für unsere Fakultät für Architektur und Bauwesen, aber auch für die Hochschule insgesamt bietet diese direkte Verbindung mit den Bau- und Planungsgeschehen der Stadt Karlsruhe eine große Chance, gerade auch im Zuge der aktuellen Hochschul- und Campusentwicklung von einem dichten fachlich-konzeptuellen Netzwerk zu profitieren und die enge Verbindung zur Stadt Karlsruhe weiter zu stärken“, so Prorektor Prof. Dr. Franz Quint bei der Ernennung. „Sie, liebe Frau Sick, setzten sich engagiert für die Belange Ihres Fachs, für dessen akademischen Berufsnachwuchs und für die vielfältigen Kooperationen der Hochschule in der Berufspraxis ein und ich freue mich daher sehr, dass wir mit der heutigen Verleihung der Honorarprofessur dieses nachhaltige Engagement entsprechend würdigen dürfen.“