Der Studiengang Verkehrssystemmanagement wird getragen durch vier eigene Professuren (einschließlich einer Stiftungsprofessur) sowie durch Importleistungen aus den Bereichen der Geodäsie und Navigation, die von weiteren hauptamtlichen Professuren synergetisch über mehrere Studiengänge getragen werden.

Das Konzept des Studiengangs sieht vor, dass zu Beginn die allgemeinen Qualifikationen sowie die Grundlagen im Geoinformationsmanagement gelehrt werden. Dies macht es möglich, den Studiengang zu starten ohne dass die vorgesehene Anzahl der Professuren von Beginn an erforderlich ist. Die Professuren werden studiengangbegleitend entsprechend den Anforderungen in der Lehre berufen.

Zu seiner Einführung im Wintersemester 2012/2013 werden die Vorlesungen von einer Professur im Verkehrssystemmanagement sowie von vier weiteren Professuren der Fakultät versorgt.

Hinzu kommen 1,5 Personen als wissenschaftliches Personal seitens der Hochschule, das durch mindestens eine weitere, halbe Stelle aus Stiftungsmitteln ergänzt wird. Darüber hinaus erfolgt eine Unterstützung durch Lehrbeauftragte der ptv AG und des Karlsruher Verkehrsverbundes im Umfang von insgesamt mindestens 10 SWS. Die Stellen des wissenschaftlichen Personals werden schnellstmöglich besetzt, die Lehraufträge entsprechend dem Curriculum zur Verfügung gestellt.