Technische Dokumentation - Informationsmanagement und Produktkommunikation

Das Kontaktstudium vermittelt fachredaktionelle Kompetenzen und Fertigkeiten, die benötigt werden, um den Informationsprozess entlang des Produktlebenszyklus zu planen und zielgruppengerecht zu gestalten. Im Fokus stehen theoretische und vor allem praktische Kenntnisse für eine qualifizierte und auf die beruflichen Anforderungen ausgerichtete Dokumentationstätigkeit. Unabhängig davon, ob Sie ständig oder zeitweise technische Dokumentationen erstellen: Unser Kontaktstudium gibt Ihnen die wichtigsten konzeptionellen und praktischen Werkzeuge an die Hand.


Seit Anfang 2004 bietet der Fachverband für Technische Kommunikation und Informationsmanagement - tekom die Möglichkeit, sich für die Zertifizierungsprüfung "Technischer Redakteur (tekom)" anzumelden. Das Kontaktstudium Technische Dokumentation ist als geeignete Vorbereitung auf diese Prüfung von der tekom akkreditiert. Große Teile des für die Prüfung geforderten Wissens werden im Kontaktstudium vermittelt.

Inhalte

Die Inhalte sind in unserer Broschüre näher beschrieben. Hier die wichtigsten Themengebiete:


• Dokumentationsanalyse
• Recherche und Dokumentationsplanung
• Profi-Nutzung von MS Word
• Standardisierungstechnik "Funktionsdesign"
• Druck und Grafik
• Digitale Bildbearbeitung (Photoshop)
• DTP-Workshop (InDesign)
• PDF-Erstellung (Tipps und Tricks)
• Professionelles Deutsch – Textproduktion
• Juristische und normative Aspekte Technischer Dokumentation
• Multimediale Dokumentationserstellung
• Online-Dokumentation/HTML-Help (RoboHelp/ AuthorlT)
• XML-Einführung
• Content Management
• Single-Source-Publishing
• Terminologie, Lokalisierung und Übersetzungsmanagement
• Kalkulation, Kosten, Projektmanagement in der TD
• Individuell betreute Projektarbeit

Zielgruppe

Das Studienangebot "Technische Dokumentation" richtet sich breitgefächert an alle, die in Unternehmen oder freiberuflich ständig oder zeitweise technische Dokumentationen erstellen und konzipieren bzw. diese Tätigkeit in Zukunft aufnehmen wollen. Das sind oft Ingenieure oder Techniker, aber auch Übersetzer/innen oder Mitarbeiter mit geisteswissenschaftlichem Hintergrund, die keine spezifische Ausbildung zum Technischen Redakteur besitzen.

Das Kontaktstudium eignet sich hervorragend als allround-Vorbereitung für die Zertifizierungsprüfung zum "Technischen Redakteur (tekom)". Die Studienplätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der schriftlichen Anmeldung vergeben. Sichern Sie sich durch frühzeitige Anmeldung Ihren Platz! Die Zahl der Studienplätze ist begrenzt.

Konzept

In Lehre und Praxis arbeitende Professoren sowie ausgewiesene Experten aus Industrie und Dienstleistungsfirmen vermitteln die anspruchsvollen Studieninhalte der Technischen Dokumentation. Während der berufsbegleitenden Weiterbildung können Sie das vermittelte Wissen direkt anwenden. Dafür stehen Ihnen moderne Rechnerräume mit aktueller Software zur Verfügung.


Das Kontaktstudium bietet einen Mix aus unmittelbarem Know-How, Einblicken in zukunftsweisende Formen der Dokumentationserstellung und Raum für theoretische Reflexion – also genau das, wofür in der täglichen Hektik kein Platz ist. Insbesondere die zweiwöchige individuell betreute Projektphase gibt den Teilnehmer/inne/n die Gelegenheit, mit selbst gesetzten Akzenten ihre Kompetenzen zielgerichtet auszubauen und – sofern dies angestrebt wird - gleichzeitig an der Vorbereitung für die tekom-Zertifizierung zu arbeiten.

Informationen

Das berufsbegleitende Kontaktstudium Technische Dokumentation findet an 15 Wochenenden statt. In einer zweiwöchigen Kompaktphase setzen die Teilnehmer dieses Wissen in einem firmenspezifischen oder individuell gewählten, eng betreuten Projekt um.
Dauer:
300 Unterrichtsstunden, berufsbegleitend
freitags 16.00 - 21.00 Uhr,
samstags 08.30 - 16.00 Uhr,
zwei ganztägige Wochenblöcke


Dozenten:
• Prof. Jürgen Muthig (Hochschule Karlsruhe, Leiter des Kontaktstudiums)
• Prof. Sissi Closs (Hochschule Karlsruhe; C-Topic Consulting GmbH für Informationsarchitektur)
• Prof. Martin Schober (Hochschule Karlsruhe, Cedar Ing.-Büro)
• Prof. Dr. Wolfgang Ziegler (Hochschule Karlsruhe)
• Prof. Anja Grunwald (Hochschule Karlsruhe, Inhaberin adk Gestaltungsbüro)
• Prof. Dr. Anne Lehrndorfer (Hochschule für Angewandte Sprachen - SDI München))
• Dipl.-Ing. Martin Schramm (Leiter technische Dokumentation bei Stratec Biomedical))
• Prof. Dr. Petra Drewer (Hochschule Karlsruhe)
• Dr. Claudia Klumpp (Juristin und Betriebswirtin (VWA))
• Peter Oehmig (Tech. Red. bei Heidelberger Druckmaschinen AG, im tekom-Expertenforum)
• Prof. Dr. Britta Görs (Verwaltungsprofessorin an der Hochschule Hannover)


Termin:
Wintersemester 17/18 Herbstkurs: 29. September 2017 - 10. Februar 2018

Sommersemester 18 Frühjahrskurs: 09. März 2018 - 14. Juli 2018


Kosten:
€ 3.950,- (Die Teilnehmergebühr kann auch in 5 Monatsraten zu je € 790,- bezahlt werden.)


Kontakt:
Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung
Tel.: 0721/925-2812 oder -2815
Fax: 0721/925-2811
E-Mail: iwwspam prevention@hs-karlsruhe.de

Für diese Weiterbildung kann Bildungsurlaub beantragt werden. Dieser muss spätestens 4 - 6 Wochen vor Seminarbeginn beantragt werden.

Kontakt

IWW-HsKA-Logo

Studienleiter
Prof. Jürgen Muthig

Amalienstr. 81-87, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)152 - 319 602 28
Fax. +49(0)721 925-1125
E-Mail juergen.muthigspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan

Kontakt

IWW-HsKA-Logo

Frauke Höfler

Amalienstr. 81-87, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-2812
Fax. +49(0)721 925-2811
E-Mail frauke.hoeflerspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan

Kontakt

IWW-HsKA-Logo

Hannah Oestreich

Amalienstr. 81-87, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-2814
Fax. +49(0)721 925-2811
E-Mail hannah.oestreichspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan